Home » Apple » Apple verpasst Ziele im Employer Information Report

Apple verpasst Ziele im Employer Information Report

Dem neuen Employer Information Report zufolge hat Apple noch Nachholbedarf in Sachen Equal Employment Opportunity. Die eigenen Ziele, mehr Angehörige von Minderheiten sowie mehr Frauen zu beschäftigen, wird aber mehr und mehr erreicht.

Tim Cook zufolge haben Apple und andere IT-Riesen es verpasst ein Bild zu vermitteln „dass es cool ist und viel Spaß machen kann“, in der IT zu arbeiten. „Die kulturell vielfältigste Gruppe wird die besten Produkte hervorbringen“ ist sich Cook sicher. Vor einem Jahr wurde es offiziell als Ziel ausgerufen, mehr Frauen einzustellen.

Gerade in diesem Bereich wurden auch Fortschritte gemacht. Bei den Vollzeitstellen wurden bis Juni 2016 37 Prozent mehr Frauen eingestellt als noch im Jahr zuvor. Auch Angehörige von Minderheiten werden jetzt häufiger bei Apple beschäftigt, hier liegt der Anteil der Neueinstellungen derzeit bei 27 Prozent in den USA.

An der Spitze des Unternehmens sind von 107 Top-Managern 20 Personen weiblichen Geschlechts zu finden. Bei 27 Prozent liegt der Frauenanteil im mittleren Management..

Apple kritisiert Zählweise im Bericht

Apple hat nach der Veröffentlichung des Employer Information Report zur Equal Employment Opportunity auch Kritik an der Zählweise gelegt. Der Bericht habe „im vergangenen halben Jahrhundert nicht mit den Veränderungen in der Branche und bei den US-amerikanischen Arbeitskräften Schritt gehalten“, erklärt das Unternehmen auf der Diversity-Webseite.

Apple hat die eigenen Ziele bisher nur für Mitarbeiter in den USA ausgerufen – und dort auch nur für Vollzeitkräfte.

Quelle: heise online

Apple verpasst Ziele im Employer Information Report
4.5 (90%) 2 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*