Home » Apple » Apple investiert eine Milliarde in Softbanks aus Japan

Apple investiert eine Milliarde in Softbanks aus Japan

Die Zusammenarbeit zwischen Apple und der japanischen Softbank wird ausgebaut. Apple wird sich mit einer Milliarde Dollar an Softbanks Global Technology Fund beteiligen – damit gehört Apple aber eher zu den kleineren Fischen.

Es soll in strategisch wichtige Technologien investiert werden, hieß es bei der Verkündigung von Apple. Der Global Technology Fund gehört zum japanischen Technikkonzerns Softbank Group. Weltweit sollen mehr als 100 Milliarden Dollar eingesammelt werden Zu den größten Geldgebern gehört der Staatsfonds Saudi-Arabiens, der sich mit gleich 45 Milliarden Dollar beteiligt Von Softbank selbst kommen 25 Milliarden Dollar. Zuletzt hatte Softbank den Chip-Designer ARM Holdings für 30 Milliarden Dollar gekauft und hohe Investitionen in den US-Mobilfunkanbieter Sprint getätigt.

50 Milliarden Dollar in den USA

Softbank-Chef Masayoshi Son hatte sich im Dezember mit dem designierten US-Präsident Donald Trump getroffen, um über den Global Technology Fund zu reden. Dabei wurden Investition in Höhe von 50 Milliarden Dollar in den USA beschlossen, die allerdings Teil des Global Technology Fund sind. Mitte Dezember hatte das Wall Street Journal erstmals über eine mögliche Beteiligung Apples am Global Technology Fund von Softbank berichtet.

Apple und Softbank sind seit langem Verbündete. So werden zum Beispiel die System-on-a-Chip für iPhone und iPad von ARM Holdings hergestellt. Softbank ist zudem Vertriebspartner für iPhones in Japan.

Quelle: heise online

Apple investiert eine Milliarde in Softbanks aus Japan
4.5 (90%) 4 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*