Home » Events » Black Hat: Apple zeigt iOS-Sicherheitsmechanismen

Black Hat: Apple zeigt iOS-Sicherheitsmechanismen

Einem Bericht zufolge wird Apple auf der diesjährigen Hackerkonferenz Black Hat einige Sicherheitsmechanismen von iOS dem Publikum vorstellen. Diese sollen in “noch nie da gewesenem Detail” präsentiert werden.

Auf der sechstägigen Hackerkonferenz Black Hat in Las Vegas, die gestern gestartet ist, will Ivan Krstić, Chef von Apples Security-Sparte, gleich mehrere in iOS 10 verwendete Sicherheitsmechanismen vorstellen. Dazu gehört zum Beispiel die neue Auto-Unlock-Funktion, mit die Apple Watch genutzt werden kann, um den iMac zu sperren.

Ein weiteres Thema von Ivan Krstić ist die sichere Synchronisation von Daten des Nutzers im iCloud-Schlüsselbund. Der Ankündigung zufolge sollen Daten zwischen Apple-Geräten ausgetauscht werden können, ohne dass Apple darauf Zugriff erhält. Auch bei Verlust eines Apple-Geräts sollen die Daten nicht verloren gehen.

Außerdem geht es bei Apples Vortrag auf der Hackerkonferenz Black Hat um die Verschlüsselungssysteme “Data Protection” und “Secure Enclave”, die von Apple als Teil der A-Chip-Reihe z.B. im iPhone 5s integriert hat. Darüber hinaus soll mit dem “JIT-Hardening-Mechanismus“ in Zukunft deutlich schwerer werden, Sicherheitslücken im Safari-Browser bei iOS 10 ausnutzen zu können.

Apple will sich bei seinem zweiten Besuch der Black Hat-Konferenz nicht nochmal blamieren. Beim ersten Vortrag im Jahr 2012 wurden lediglich längst bekannte Infos aus einem White Paper abgelesen, was beim Publikum weitgehend als Zeitverschwendung eingestuft wurde.

Black Hat: Apple zeigt iOS-Sicherheitsmechanismen
4.08 (81.54%) 13 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*