Home » Apple » Neues Apple-Patent für Augmented Reality

Neues Apple-Patent für Augmented Reality

Nach sechs Jahren hat das amerikanische Patent- und Markenamt Apple ein interessantes Patent für die Darstellung von Infos aus Augmented Reality zugesprochen.

Der Schrift zufolge geht es um die Kombination von Daten, die über Apple Maps mit der Kamera-Ansicht von iPhones dargestellt werden. Im konkreten Beispiel sucht ein Nutzer nach einem Point-of-Interest in der Umgebung mit Apple Maps. Daraufhin öffnet sich die Kamera-Ansicht des Geräts und das Ziel wird direkt angezeigt – mitsamt Angabe zur Entfernung. Blickrichtung und Standort des Suchenden wird dabei berücksichtigt. Auch die Eingabe eines neuen Ziel soll ohne Wechsel der App möglich sein.

Apple hat das Patent bereits 2010 eingereicht, doch erst jetzt hat sich das US-Patent- und Markenamt entschlossen, dem Konzern aus Cupertino das Patent zuzusprechen. Augmented Reality in Kombination mit Kartendiensten ist heute kein Zukunftsding mehr, sondern wird mit ähnlichen Funktionen bereits von anderen Anbietern realisiert. Nun kann Apple in das boomende Geschäft einsteigen.

Viele Investitionen in Augmented Reality

Gerade in den letzten Monaten hat Apple viel Geld in die Hand genommen, um in Sachen Augmented Reality mithalten zu können. Vor einem Jahr wurde dazu das auf AR-Technik spezialisierte Unternehmen Metaio übernommen. Tim Cook selbst spricht von einem „Riesending“ und hat weitere Investitionen in die Wege geleitet. Apple hat bisher keine eigenen VR-Apps, sondern stellt lediglich die Kompatibilität zu eigener Software und Hardware bereit.

Quelle: heise online

Neues Apple-Patent für Augmented Reality
4 (80%) 17 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*