Home » Apple » Werbekosten von Apple: Keine genauen Angaben mehr

Werbekosten von Apple: Keine genauen Angaben mehr

Das Geschäftsjahr ist für Apple sehr gut gelaufen. Im Jahresbericht des Unternehmens hat es allerdings erstmals eine Änderung gegeben: Kosten für Werbung werden nicht mehr gesondert aufgelistet, sondern mit anderen Ausgaben zusammengefasst.

Erstmals hat Apple damit die Ausgaben für Werbung nicht mehr klar kommuniziert. Statt eines einzelnen Punktes sind die Ausgaben nun unter „selling, general and administrative expenses“ (Verkaufs-, Allgemein- und Verwaltungskosten) aufgeführt. Damit ist nicht mehr klar, wie viel Geld das Unternehmen aus Cupertino für Werbezwecke ausgegeben hat. Aufgefallen war die Änderung im Jahresbericht einem Analysten von Wells Fargo, der dann auch gleich seine eigene Interpretation ins Spiel brachte:

Wells Fargos Analyst weißt außerdem darauf hin, dass Apple 2016 mit der niedrigsten operative Marge seit 2009 beendet hat, was teilweise dem geschuldet sein kann, dass Apple weniger Einfluss hat – oder in anderen Worten gibt man mehr Geld für Werbung aus, um die Gesamteinnahmen hochzutreiben.

Es kann trotzdem davon ausgegangen werden, dass Apple zum vierten Mal in Folge Werbeausgaben von mehr als einer Milliarde Dollar getätigt hat. Im letzten Jahr beliefen sich die Ausgaben auf 1,8 Milliarden Dollar, was einem Anstieg von mehr als 50 Prozent entspricht. Die Milliarden-Marke wurde erstmals 2012 durchbrochen. Die Vertriebsgemeinkosten sind 2016 leicht auf 14,2 Milliarden Dollar zurückgegangen. Apple selbst hat sich nicht zur geänderten Praxis im Jahresbericht geäußert.

Quelle: heise online

Werbekosten von Apple: Keine genauen Angaben mehr
4.06 (81.11%) 18 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*