Home » Apple » Apple Pay in Luxemburg und Ungarn gestartet

Apple Pay in Luxemburg und Ungarn gestartet

Der Onlinebezahldienst Apple Pay hat seine internationale Expansion mit einer Verfügbarkeit in Luxemburg und Ungarn ausgebaut.

Alle Nutzer eines Apple iPhone, Apple iPad, Apple Watch oder Mac können in den beiden Ländern können damit nun Apples mobile Bezahl-Plattform verwenden.

Apple Geld

Details zu Apple Pay

In Luxemburg arbeitet Apple Pay mit der Bank BGL PNB Paribas zusammen, während der BCEE und Luxemburg State & Savings Bank sich noch nicht zu einer Kooperation durchringen konnten. Zur Zeit ist unklar, wann der Bezahldienst neben BGL BNP Paribas auch bei anderen Luxemburger Banken verfügbar sein wird.

Von der OTP Bank in Ungarn wird Apple Pay unterstützt. Der Start in den zwei Ländern kommt keine Wochen nach der Markteinführung in Islant mit zwei Partnern. In Australien konnte der kalifornische Konzern kürzlich mit vier großen Banken für Apple Pay eine Zusammenarbeit vereinbaren.

In 40 Ländern verfügbar

Nach der Markteinführung in Luxemburg und Ungarn ist Apple Pay mittlerweile in 40 Ländern verfügbar. Apple-Chef Tim Cook verlautbarte zum Jahresanfang, dass der Bezahldienst bis zum Ende des Jahres in über 40 Ländern genutzt werden kann. Das Ziel wird Apple wohl schaffen und sogar übertreffen.

In Deutschland erfreut sich Apple Pay einer steigenden Beliebtheit, auch wenn der Online-Modeversand Zalando die Zahlungsoption mit dem mobilen Apple-Bezahldienst nach drei Monaten überraschend einstellte.

Apple Pay in Luxemburg und Ungarn gestartet
4 (80%) 10 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.