Home » Apple » Trump: Keine Zollbefreiung für Apple Mac Pro

Trump: Keine Zollbefreiung für Apple Mac Pro

Auf Twitter hat US-Präsident Donald Trump am Freitag gepostet, dass es keine Zollbefreiung für Apple Mac Pro Komponenten aus China geben wird.

Jetzt erwartet er von Apple die Eröffnung einer Fabrik in Texas, berichtete die Nachrichtenagentur Reuters.

Apple und Texas

Als Reporter im Weißen Haus zugegen waren, verlautbarte Trump, dass er viel Sympathie und Respekt für Tim Cook empfinde. Cook könne die Mac Pro Situation lösen. Der US-Präsident forderte in seinem Kommentar den Bau von Apple-Werken in den USA und möchte nicht und sprach sich gegen China als Produktionsstandort aus.

Er rechnet mit der Bekanntgabe des Baus einer Fabrik in Texas, die Apple bauen wird. Wenn sie es machen würden, wäre er langsam sehr glücklich, sagte Trump. Im Jahr 2013 hatte Apple den Mac Pro im “Mülltonnen”-Design in Texas gebaut, doch der Rechner wurde zu einem Flop und es gab einige Probleme. Die US-Unternehmen, die an dem Bau des Mac Pro beteiligt waren, hatten Qualitätsprobleme und schlecht für Apple. Ein zweiter Versuch scheint vor diesen Hintergrund unwahrscheinlich.

Keine Ausnahme

Von den Zöllen wird es für Apple keine Ausnahme geben, wie Trump auf Twitter schrieb und hatte erst Anfang der Woche von einer Zollbefreiung für den Mac Pro gesprochen. Wenn die Rechner in den USA gebaut würden, dann müsse der Konzern keine Zölle befürchten.

Der Mac Pro 2019 richtet sich an Profianwender und startet bei 6.000 US-Dollar. In der höchsten Konfiguration kostet er 50.000 bis 60.000 US-Dollar. Auf den Rechner wird eine Zollgebühr von 25 Prozent fällig, weil ein Teil seiner Komponenten in China gefertigt werden.

Der Aufbau einer US-Produktion gestaltet sich nicht so leicht, weil die Vereinigten Staaten in den letzten 20 Jahren einen Großteil ihrer Industrie verloren haben und die Wirtschaft eher auf den Dienstleistungssektor fokussiert ist.

Trump: Keine Zollbefreiung für Apple Mac Pro
5 (100%) 2 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Ein Kommentar

  1. Staatliche Erpressung.