Home » Apple » Apple Pay: 3 Millionen Kreditkarten an 2 Tagen registriert

Apple Pay: 3 Millionen Kreditkarten an 2 Tagen registriert

Seit Ende Februar kann man in China mit Apple Pay von seinem iPhone oder seiner Apple Watch kontaktlos bezahlen. Offenbar wird der Dienst gut angenommen, denn nun haben Banken erste Statistiken zum Besten gegeben.

In zwei Tagen wurden in China drei Millionen Kredit- und Debitkarten für Apple Pay aktiviert. Das folgt aus einer Statistik der China Merchants Bank, einer der größten Banken des Landes. Deren Kunden haben allein für etwa eine Million Aktivierungen gesorgt. Schätzungen zufolge soll die China Merchants Bank etwa ein Drittel des Gesamtvolumens ausmachen.

Besser als erwartet

Apple-Pay-Chefin Jennifer Bailey hat der chinesischen Presse mitgeteilt, dass sie den Erfolg am ersten Tag auf einer Skala von 0 bis 100 als 1000 bewerten würde. Die beliebtesten Akzeptanzstellen für Apple Pay in China seien demnach die beiden Groupon-Konkurrenten Meituan und Dianping. Weiterhin sei Starbucks weit oben bei den Apple-Pay-Transaktionen, McDonald’s und der Supermarkt FamilyMart.

Durchschnittlich gibt der chinesische Apple-Pay-Kunde pro Bezahlvorgang etwa 14 Euro aus in den ersten Tagen. Bislang sollen etwa 80% aller von UnionPay ausgegebenen Karten bei Banken registriert sein, die mit Apple Pay zusammenarbeiten.

In China wurde Apple Pay am 18. Februar 2016 gestartet. Als Zugeständnis für die lokalen Gegebenheiten und um die Akzeptanz des Dienstes voranzutreiben hat Apple die Gebühren, die beim Bezahlen anfallen, um die Hälfte gesenkt.


Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy