Home » Tipps & Tricks » Android Wear Watch mit iOS nutzen ohne Jailbraik – Erfahrungsbericht und Anleitung Teil 1 von 2

Android Wear Watch mit iOS nutzen ohne Jailbraik – Erfahrungsbericht und Anleitung Teil 1 von 2

Seit einiger Zeit ist es ja nun schon möglich Android Wear ­Wearables mit iOS zu nutzen über einen inoffiziellen Weg. Aus diesem Grund habe ich mir eine Motorola Moto 360 geliehen und das Ganze einige Wochen getestet. Wie das Ganze funktioniert und wie gut es klappt, darüber möchte ich in diesem Artikel berichten. Im zweiten Teil stelle ich euch dann noch eine Alternative vor unter anderem für die Asus ZenWatch, da mit dieser in diesem Artikel vorgestellte Methode leider nicht funktioniert.

Um eine Android Wear Uhr überhaupt mit eurem iPhone oder iPad verbinden zu können, braucht ihr die Uhr, ein Android Device mit mindestens Android 4.4 und natürlich euer iOS Gerät. Ein Jailbraik ist hier übrigens nicht notwendig, allerdings könnt ihr über eine bestimmte Tweak die Nutzung auch ermöglichen, falls ihr auch hierzu eine Anleitung möchtet, schreibt es in die Kommentare. Das ganze wäre vor allem für die Leute ohne Androidgerät eine gute Lösung.
Bevor ihr startet, benötigt ihr noch die folgenden Apps.
Auf dem iPhone: – Light Blue oder BLE utiliies
Auf dem Androidgerät diese APK ( noch nicht installieren) und natürlich die Android Wear App.
Nun kommen wir zum wichtigsten Teil, der Einrichtung.
Falls eure Android Wear Uhr nicht neu ist, setzt diese auf die Werkseinstellungen zurück. Nun könnt ihr auf eurem Android Gerät die Android Wear App öffnen und die Uhr verbinden und einrichten, ist dies erledigt, kann die Android Wear for iOS App installiert und geöffnet werden. Nun sollte die Android Wear App die Wear for iOS App auf eure Watch übertragen.
Um zu überprüfen, ob alles geklappt habt, geht ihr in der Uhr in die Einstellungen und wählt den Tab „Starten“ aus bzw. bei den LG Watches scrollt ihr einfach runter, bis ihr die Wear for iOS App gefunden habt. Hier sollte nun die Wear for iOS App gelistet sein, ist dies nicht der Fall, schließt auf eurem Android Gerät die Android Wear App und öffnet sie erneut, und prüft erneut, ob die App auf der Uhr Vorhanden ist. Sollte es danach auch nicht passieren, versucht die Uhr in den ADB Debug-Modus zu versetzen. Dazu geht ihr auf der Uhr in die Einstellungen → Info und tippt ein paar mal auf „Build“ – damit schaltet ihr die Entwickleroptionen frei. Wählt sie an und aktiviert ADB-Debugging. Wichtig ist auch dass, wenn ihr verschiedene Watchfaces installieren wollt, das Ganze macht, BEVOR ihr euer iPhone verbindet.
Sofern alles funktioniert hat, geht es nun auf eurem iOS Device weiter.
Bei BLE Utilities geht ihr auf den zweiten Tab und auf der Uhr öffnet ihr die Wear for iOS App, nun sollten sich sowohl iPhone als auch die Uhr melden, das ihr sie koppelt, tippt dazu den auf der Uhr angezeigten Code auf eurem iPhone ein und bestätigt es, auch auf der Uhr bestätigt ihr die Meldung.
Bei Light Blue tippt ihr auf das +-Symbol und wählt Blank aus, danach tippt ihr auf fertig, auch hier ist es wichtig das Android Wear for iOS auf der Uhr geöffnet ist und das Display angeschaltet ist. Nun sollte sich hier die Uhr melden, das ihr diese mit dem iPHone verbindet. Wichtig ist das ihr wartet, bis die Uhr von alleine aufs Zifferblatt zurückspringt, das es Möglich ist das ihr die App mit einer wischgeste schließt.
Anbei findet ihr das Ganze noch als Video Anleitung, allerdings wird hier eine LG G Watch genutzt.

wear for ios
Nun möchte ich noch einige Worte darüber verlieren, wie die Ganze Sache funktioniert hat und welche Funktionen unterstützt werden. Hier kann ich auf jeden Fall positiv berichten, denn funktionieren tut das Ganze bisher schon ziemlich gut. Benachrichtigungen werden problemlos angezeigt, leider kann man von der Uhr nicht direkt antworten, auch das annehmen von Anrufen funktioniert, macht meiner Meinung nach aber nur Sinn, wenn man ein Headset oder Kopfhörer mit dem iPhone verbunden hat, da man ja ansonsten das iPhone so oder so in die Hand nehmen muss. Eine weitere tolle Funktion, welche Prima funktioniert, ist das Steuern der Musik. Natürlich lassen sich auch die Funktionen der Uhr selbst nutzen, welche auch ohne Smartphone funktionieren, dazu gehören die Stoppuhr, Taschenrechner etc.
Abschließend kann ich sagen, dass es sich aktuell noch nicht so richtig lohnt, eine Android Wear Watch für euer iDevice zu kaufen, da das Ganze einfach noch nicht ohne Probleme funktioniert. In meinem Fall hatte ich z.B. mit Verbindungsabbrüchen zu kämpfen, was wahrscheinlich aber daran liegt, dass das iPhone die LightBlue App aus dem Multitasking kickt.
Wie sieht es bei euch aus, hat das Ganze vielleicht auch jemand getestet, dann lasst es mich in den Kommentaren wissen, wie es bei euch geklappt hat. Anbei findet ihr noch die Kauflinks zu verschiedenen Android Wear Watches

Android Wear Watch mit iOS nutzen ohne Jailbraik – Erfahrungsbericht und Anleitung Teil 1 von 2
4.75 (95%) 4 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Ein Kommentar

  1. Fabio Scherhag

    Falls ihr fachspezifische fragen habt könnt ihr mir entweder ne mention bei Twitter schicken an @iliveforhard
    oder eine email an Support@techreviewsnews.de
    ich werde eure nachrichten dann so schnell wie möglich beantworten.
    sofern ihr der Anleitung folgt und das Video angeschaut habt, sollte aber alles problemlos funktionieren

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*