Home » Tipps & Tricks » Office 2016 für Mac ist da – Microsoft Office 2011 sauber deinstallieren

Office 2016 für Mac ist da – Microsoft Office 2011 sauber deinstallieren

Microsoft hat gestern nach einer dreimonatigen Beta-Phase die fertige Version von Microsoft Office 2016 für Mac veröffentlicht, jedenfalls für Abonnenten von Office 365. Die Retail-Version soll im September folgen. Wer nun die alte Version sauber löschen möchte, muss sich auf etwas Handarbeit gefasst machen.

Das Update ist da – Office-365-Abonnenten können nun Office 2016 für Mac nutzen. Installiert man die neue Version, kann man beide Ausgaben parallel nutzen. Möchte man hingegen Office 2011 für Mac zunächst loswerden, zeigen wir euch, wie das geht. Ihr solltet die folgenden Schritte ausführen, bevor ihr Office 2016 installiert! Außerdem solltet ihr vorher ein Backup mit Time Machine oder vergleichbarem machen, falls etwas schief geht.

Handarbeit

Eine Deinstallationsroutine gibt es für Office 2011 für Mac nicht. Deshalb müsst ihr die entsprechenden Dateien selbst löschen. Dafür wird ein Benutzer-Account benötigt, der über Administratorrechte verfügt. Beim Löschen könntet ihr immer mal wieder nach einem Benutzerpasswort gefragt werden. Das wird dann gebraucht, wenn Systemdateien gelöscht werden sollen. Es beginnt mit dem Ordner „Microsoft Office 2011“, der sich in euren Programmen befindet. Verschiebt ihn in den Papierkorb. Der zweite Schritt sind Dateien in eurem Benutzerordner. Öffnet hierfür den Finder, klickt auf „Gehe zu“ in der Menüleiste und haltet Alt/Option gedrückt. Im Menü sollte nun „Library“ auftauchen. Sucht dort nach dem Ordner „Preferences“. Darin gibt es Dateien, deren Name mit „com.microsoft“ anfängt, die alle in den Papierkorb kommen. Dasselbe macht ihr im Unterordner „ByHost“.

Jetzt geht es weiter mit dem systemweiten Library-Ordner, den ihr im Wurzelverzeichnis von „Macintosh HD“ findet. Dort gibt es einen Unterordner „LaunchDaemons“, in dem eine Datei namens „com.microsoft.office.licensing.helper.plist“ zu finden ist, die in den Papierkorb soll. Zurück im Library-Ordner findet ihr den Ordner „Preferences“, aus dem die Datei „com.microsoft.office.licensing.plist“ in den Müll kommt. Zuletzt gibt es im Ordner Library den Unterordner PrivilegedHelperTools, wo das Programm „com.microsoft.office.licensing.helper“ zu finden ist – auch das kommt weg.

Zuletzt können weitere Ordner und Dateien entfernt werden. Diese sind ebenfalls im systemweiten Library-Ordner versteckt. Bei „/Library/Application Support“ findet ihr einen Microsoft-Ordner, der entsorgt werden kann. Wer die Office-2011-Schriften löschen will, kann das in „/Library/Fonts/Microsoft“ tun. In /Library/Receipts könnte es Dateien geben, die mit „Office2011_“ anfangen – wenn es sie gibt, können sie weg. Der letzte Schritt ist das Entfernen aller Dateien, die mit „com.microsoft.office“ anfangen im Ordner „/private/var/db/receipts“. Bei uns waren das sehr viele – nur, dass ihr schon mal gewarnt seid.

Zusammenfassung

Der Ordnung halber hier noch einmal die Dateien und Ordner, die gelöscht werden sollen, wobei ein Sternchen für einen Platzhalter steht:
/Applications/Microsoft Office 2011
~/Library/Preferences/com.microsoft*
~/Library/Preferences/ByHost/com.microsoft*
~/Library/Application Support/Microsoft/Office
/Library/LaunchDaemons/com.microsoft.office.licensing.helper.plist
/Library/Preferences/com.microsoft.office.licensing.plist
/Library/PrivilegedHelperTools/com.microsoft.office.licensing.helper
/Library/Application Support/Microsoft
/Library/Fonts/Microsoft
/Library/Receipts/Office2011_*
/private/var/db/receipts/com.microsoft.office*

Anschließend leert ihr den Papierkorb und startet den Mac neu. Microsoft Office 2011 sollte nun komplett deinstalliert sein und ihr könnt die neue Version aufspielen.

Office 2016 für Mac ist da – Microsoft Office 2011 sauber deinstallieren
3.88 (77.5%) 24 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Ein Kommentar

  1. Wenn Ihr die Ordner alle habt, könnt Ihr Euch ein Shell Script schreiben, was den Vorgang in einem Rutsch erledigt. Das Kommando zum entfernen von Dateien lautet rm

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*