Home » Software

Software News: Spannende Artikel zu den Programmen von Apple

Direkt zu den Software News springen

Apple ist in erster Linie aufgrund der vielfältigen Hardware und technischen Gadgets bekannt. Doch viele Verbraucher vergessen ebenso, dass der IT-Konzern aus dem kalifornischen Cupertino einen Großteil der zum Einsatz kommenden Programme selbst entwickelt und dies hat auch massive Vorteile, die nicht zu vernachlässigen sind. Die aktuellsten News zum Software-Bereich von Apple findet Ihr zudem hier in dieser Rubrik von Apfelnews.

OS X

Software – Apple der Softwarehersteller

Seit jeher gilt für Apple der Grundsatz, dass die Hardware perfekt auf die Software und umgekehrt eingestellt werden muss. Damit unterscheidet sich der iPhone-Hersteller bekanntlich massiv im Vergleich zu Microsoft, das mit Windows auf Millionen Computern auf der ganzen Welt vertreten ist. Durch dieses einmalige Credo, das Apple nicht nur auf den Mac-Computern verfolgt, sondern ebenso bei den mobilen iOS-Geräten iPhone, iPad und iPod touch, sorgt des Weiteren für eine Vielzahl relevanter Vorteile, von denen nicht nur Apple sowie auch die Kunden profitieren.

OS X und iOS – Die geschlossenen Betriebssystem

Apple ist eigenständig für die Entwicklung der beiden Betriebssysteme iOS für die kleinen mobilen Devices und OS X für die stationären Mac-Rechner und MacBooks verantwortlich. Dies sorgt dafür, dass zum einen der Code nicht open source ist. Angreifer und Cyberkriminelle haben es demnach deutlich schwere, Sicherheitslücken ausfindet machen und in Anspruch nehmen zu können. Unmöglich ist es dennoch nicht – allerdings sind Apples Ingenieure stets damit beschäftigt, die Betriebssysteme zu verbessern und immer neue Optionen zur Verfügung zu stellen, damit die Software selbst auf älterer Hardware so gut wie nur möglich zum Einsatz kommen kann.

iOS 8

Für diese Software ist Apple ebenso verantwortlich

  • Safari
  • iMovie
  • iWork (Pages, Numbers, Keynote)
  • Mail
  • App Store

iTunes – Eine Software, die Milliardenumsätze generiert

Eine Software von Apple, die aufgrund ihrer Erlöse schon seit vielen Jahren sehr wichtig für Apple ist, stellt iTunes sowie die unterschiedlichen Ableger App Store, Mac App Store sowie der iBook Store dar. Hier haben Nutzer die Möglichkeit, digitale Waren aus einem schier unendlichen Sortiment kaufen zu können. Die Bezahlung ist dabei bequem bargeldlos oder wahlweise auch mit einer iTunes Guthabenkarte zu realisieren, die in Deutschland in nahezu jedem Supermarkt oder auch an der Tankstelle zur Verfügung steht.

iTunes

Kostenlose Software-Updates für Betriebssysteme

Apple bietet einen beeindruckenden Kundenservice. Dies gilt nicht nur für die Gestaltung vom Kaufprozess in einem Apple Retail Store, sondern ebenso für Reparaturen oder auch für Updates bzw. Aktualisierungen von Software. Während der stärkste Konkurrent im Markt der Betriebssysteme für seine neuen Versionen hohe Summen von den Kunden verlangt, waren diese bei Apple bis vor wenigen Jahren im Schnitt 90 Prozent günstiger. Seit OS X 10.9 Mavericks sind die Aktualisierungen von OS X jedoch vollkommen gratis für alle Nutzer erhältlich, sodass keinerlei Kosten bei der Nutzung und den Downloads anfallen. Bei iOS ist dies bereits seit dem Bestehen der Fall, wobei im Zusammenhang mit Apple des Weiteren die allgemeine Update-Politik zu erwähnen und positiv herauszustellen ist. Apple unterstützt mit den aktuellsten Versionen nämlich ebenso viele recht alte Geräte aus dem Mac- und iOS-Umfeld. Dies unterscheidet den iPhone-Hersteller ebenso von den Konkurrenten Google und Microsoft.

Alle aktuellen Software Newsmeldungen im Überblick



Bose unterstützt Apple AirPlay 2

4

Der Audiogerätehersteller Bose hat in seinem Supportforum eine Unterstützung für Apple AirPlay 2 angekündigt. Der Bose Home Speaker 500, Soundbar 500 und Soundbar 700 sind mit der Streamingfunktion des iPhone-Konzerns ab sofort kompatibel. Artikel bewerten

Weiterlesen »

Umfrage: Wie viel würdet ihr für Apple Arcade, TV+, Service Bundle zahlen?

Die Apple Keynote ist nun eine Woche her, doch noch immer mangelt es an konkreten Details zu den angekündigten Diensten. Zum Beispiel, was diese denn kosten. Uns bleibt also noch übrig, euch zu befragen: Was würdet ihr denn bezahlen im Monat? Eventuell auch für ein Service Bundle von Apple? Gerüchte über ein „Apple Prime“, ein Bundle Dienst inklusive sämtlicher Dienste ...

Weiterlesen »

Kommentar: Warum ich mit jedem Tag nach der Keynote ratloser bin

Ein Kommentar von Patrick Bergmann (Contributing Editor, WakeUp Media) Die Keynote ist nun einige Tage her, es gab noch diverse Meldungen drumherum, welche so nicht direkt von Apple kommuniziert worden sind, und ich konnte somit meine Gedanken dazu etwas ordnen. Und ich konnte mir die Frage stellen, was ich von der Keynote halten soll. Deshalb sind die nachfolgenden Zeilen auch ...

Weiterlesen »

Apple schluckt KI-Startup Laserlike

Das KI-Startup Laserlike wurde jetzt von Apple übernommen, berichtete 9to5mac basierend auf „The Information“ kürzlich und ist ein von drei ehemaligen Google-Ingenieuren gegründetes Unternehmen. Von der Firma wurde eine Suchtechnik entwickelt, mit denen User Neuigkeiten in verschiedenen Themenbereichen einfacher folgen können. Apple schluckt KI-Startup Laserlike 4.25 (85%) 24 Artikel bewerten

Weiterlesen »

Apple Safari verschärft Maßnahmen gegen Werbetracking

safari 6

Das wertvollste Unternehmen der Welt verschärft seine Maßnahmen gegen Werbetracking und bohrt dafür die Anti-Tracking-Funktionen im Browser Apple Safari deutlich auf. In Zukunft werden Werbe-Cookies nach sieben Tagen gelöscht und bezieht sich auf jene, die mittels Javascript generiert wurden. Apple Safari verschärft Maßnahmen gegen Werbetracking 3.79 (75.79%) 19 Artikel bewerten

Weiterlesen »

Apple Pay bald bei den Sparkassen

Sparkasse

Die Sparkassen haben offenbar ihre Vorbehalte gegenüber Apple Pay abgelegt und befinden sich momentan mit dem kalifornischen Konzern in sehr positiven Gesprächen. Gegen den Bezahldienst aus Cupertino hatten sich die Sparkassen lange Zeit ausgesprochen. Apple Pay bald bei den Sparkassen 3.71 (74.29%) 21 Artikel bewerten

Weiterlesen »

Safari Suchfunktion: Google zahlt 9,5 Mrd. US-Dollar an Apple

Safari Web Preview

Von dem US-Technologiekonzern Google bekam Apple im Jahr 2018 nach Berechnungen der Investmentbank Goldman Sachs beachtliche 9,5 Milliarden US-Dollar, schrieb CNBC. Ihre eigenen bisherigen Schätzungen hoben die Analysten damit um 500 Millionen US-Dollar an. Das Geld musste das Unternehmen aus Cupertino für Nutzung der Suchmaschine im Browser Safari auf dem Apple iPhone zahlen. Google ist als Standardsuchmaschine eingestellt. Safari Suchfunktion: Google ...

Weiterlesen »

Apple Safari ohne Do Not Track-Funktion

Safari

Der kalifornische Technologiekonzern wird bei seinem Browser Apple Safari ab der nächsten Version, die in Apple iOS 12.2 und MacOS 10.14.4 enthalten ist, die „Dot Not Track“-Funktion entfernen. Die „Websitetracking ablehnen“-Funktion wird Nutzern dann nicht mehr zur Verfügung stehen, unter anderem weil DNT zweckentfremdet werden könnte. Apple Safari ohne Do Not Track-Funktion 4.19 (83.75%) 16 Artikel bewerten

Weiterlesen »

Apple Facetime Bug: Konzern entschuldigt sich

facetime

Bei seinen Kunden hat sich Apple wegen des Softwarefehlers in Apple Facetime entschuldigt und ein Software-Update zur Fehlerbehebung angekündigt, wie CNBC am 1. Februar 2019 berichtete. Das Update soll in dieser Woche kommen. Apple Facetime Bug: Konzern entschuldigt sich 3.84 (76.84%) 19 Artikel bewerten

Weiterlesen »

Russland: Apple soll Nutzerdaten in Zukunft vor Ort speichern

iCloud Apps

Nach einem Bericht des US-Magazins „Foreign Policy“ soll Apple gegenüber russischen Sicherheitsbehörden die Segel gestrichen haben und Nutzerdaten heimischer Anwender in Zukunft in Russland speichern. Von dieser Regelung wären nur russische Nutzer betroffen. Russland: Apple soll Nutzerdaten in Zukunft vor Ort speichern 3.83 (76.67%) 24 Artikel bewerten

Weiterlesen »