Home » Software

Software News: Spannende Artikel zu den Programmen von Apple

Direkt zu den Software News springen

Apple ist in erster Linie aufgrund der vielfältigen Hardware und technischen Gadgets bekannt. Doch viele Verbraucher vergessen ebenso, dass der IT-Konzern aus dem kalifornischen Cupertino einen Großteil der zum Einsatz kommenden Programme selbst entwickelt und dies hat auch massive Vorteile, die nicht zu vernachlässigen sind. Die aktuellsten News zum Software-Bereich von Apple findet Ihr zudem hier in dieser Rubrik von Apfelnews.

OS X

Software – Apple der Softwarehersteller

Seit jeher gilt für Apple der Grundsatz, dass die Hardware perfekt auf die Software und umgekehrt eingestellt werden muss. Damit unterscheidet sich der iPhone-Hersteller bekanntlich massiv im Vergleich zu Microsoft, das mit Windows auf Millionen Computern auf der ganzen Welt vertreten ist. Durch dieses einmalige Credo, das Apple nicht nur auf den Mac-Computern verfolgt, sondern ebenso bei den mobilen iOS-Geräten iPhone, iPad und iPod touch, sorgt des Weiteren für eine Vielzahl relevanter Vorteile, von denen nicht nur Apple sowie auch die Kunden profitieren.

OS X und iOS – Die geschlossenen Betriebssystem

Apple ist eigenständig für die Entwicklung der beiden Betriebssysteme iOS für die kleinen mobilen Devices und OS X für die stationären Mac-Rechner und MacBooks verantwortlich. Dies sorgt dafür, dass zum einen der Code nicht open source ist. Angreifer und Cyberkriminelle haben es demnach deutlich schwere, Sicherheitslücken ausfindet machen und in Anspruch nehmen zu können. Unmöglich ist es dennoch nicht – allerdings sind Apples Ingenieure stets damit beschäftigt, die Betriebssysteme zu verbessern und immer neue Optionen zur Verfügung zu stellen, damit die Software selbst auf älterer Hardware so gut wie nur möglich zum Einsatz kommen kann.

iOS 8

Für diese Software ist Apple ebenso verantwortlich

  • Safari
  • iMovie
  • iWork (Pages, Numbers, Keynote)
  • Mail
  • App Store

iTunes – Eine Software, die Milliardenumsätze generiert

Eine Software von Apple, die aufgrund ihrer Erlöse schon seit vielen Jahren sehr wichtig für Apple ist, stellt iTunes sowie die unterschiedlichen Ableger App Store, Mac App Store sowie der iBook Store dar. Hier haben Nutzer die Möglichkeit, digitale Waren aus einem schier unendlichen Sortiment kaufen zu können. Die Bezahlung ist dabei bequem bargeldlos oder wahlweise auch mit einer iTunes Guthabenkarte zu realisieren, die in Deutschland in nahezu jedem Supermarkt oder auch an der Tankstelle zur Verfügung steht.

iTunes

Kostenlose Software-Updates für Betriebssysteme

Apple bietet einen beeindruckenden Kundenservice. Dies gilt nicht nur für die Gestaltung vom Kaufprozess in einem Apple Retail Store, sondern ebenso für Reparaturen oder auch für Updates bzw. Aktualisierungen von Software. Während der stärkste Konkurrent im Markt der Betriebssysteme für seine neuen Versionen hohe Summen von den Kunden verlangt, waren diese bei Apple bis vor wenigen Jahren im Schnitt 90 Prozent günstiger. Seit OS X 10.9 Mavericks sind die Aktualisierungen von OS X jedoch vollkommen gratis für alle Nutzer erhältlich, sodass keinerlei Kosten bei der Nutzung und den Downloads anfallen. Bei iOS ist dies bereits seit dem Bestehen der Fall, wobei im Zusammenhang mit Apple des Weiteren die allgemeine Update-Politik zu erwähnen und positiv herauszustellen ist. Apple unterstützt mit den aktuellsten Versionen nämlich ebenso viele recht alte Geräte aus dem Mac- und iOS-Umfeld. Dies unterscheidet den iPhone-Hersteller ebenso von den Konkurrenten Google und Microsoft.

Alle aktuellen Software Newsmeldungen im Überblick



Microsoft will Cortana in Outlook für iOS und Android implantieren

N achdem sich Microsoft daran erinnert hat, dass der Suffix „soft“ nicht für Hardware steht, geht es auch auf anderen Plattformen wieder rund. Jüngst geht es um Outlook und dabei speziell um die mobilen Versionen. Da Windows Phone so mehr oder weniger irrelevant ist, sind die iOS- und Android-Ausgaben gemeint und die sollen Cortana-Unterstützung erhalten. Microsoft will Cortana in Outlook ...

Weiterlesen »

Eine Runde Updates: Apple veröffentlicht iOS 11.2.6, watchOS 4.2.3, tvOS 11.2.6 und Patch für macOS

iOS 11 auf iPhone und iPad, Bild: Apple

Z u später Stunde hat Apple heute drei Updates veröffentlicht, nämlich iOS 11.2.6, watchOS 4.2.3, tvOS 11.2.6 und ein ergänzendes Update für macOS. Ersteres behebt einen unschönen Bug – nämlich, dass ein indisches Zeichen das System abstürzen lassen kann. Die anderen beiden tun dem gleich – und beheben ansonsten kleinere Fehler. Eine Runde Updates: Apple veröffentlicht iOS 11.2.6, watchOS 4.2.3, ...

Weiterlesen »

Online gehen in Minuten: Mit Wix zur eigenen Website – und dynamischen Inhalten

N a, wer erinnert sich noch an iWeb? Apple bot die Software seinerzeit zusammen in der iLife-Suite an, um es Mac-Usern einfach zu machen, eine eigene Webseite zu erstellen. iWeb gibt es nun nicht mehr, aber dafür eine andere Lösung: Wix. Genauso einfach und noch viel mächtiger. Artikel bewerten

Weiterlesen »

Update-Tag bei Apple: iOS 11.2.5, macOS 10.13.3, tvOS 11.2.5 und watchOS 4.2.2

iOS 11 auf iPhone und iPad, Bild: Apple

A pple hat heute alles veröffentlicht, was vormals noch als Beta, zum Teil auch für freiwillige Tester, ausprobiert wurde: iOS 11.2.5, macOS 10.13.3, watchOS 4.2.2 und tvOS 11.2.5. Die Updates stehen ab sofort über die jeweiligen Update-Mechanismen zum Download zur Verfügung. Update-Tag bei Apple: iOS 11.2.5, macOS 10.13.3, tvOS 11.2.5 und watchOS 4.2.2 4.14 (82.86%) 14 Artikel bewerten

Weiterlesen »

Neue Malware für macOS will Traffic umleiten und Daten mopsen

Hacker, Bild: CC0

M ac-User sollten sich wieder mal in Acht nehmen, denn es gibt wieder eine Malware, die die Runde macht. Sie ändert die DNS-Einstellungen und leitet damit den Traffic um, in der Hoffnung, interessante Daten abzugreifen. Das dürften vor allem Login-Daten sein. Die Malware kann aber noch viel mehr. Neue Malware für macOS will Traffic umleiten und Daten mopsen 4.08 (81.54%) ...

Weiterlesen »

iOS 11.2.2 & macOS 10.13.2 (neue Builds) – behebt Apple Spectre und Meltdown?

Hacker, Bild: CC0

A pple hat heute – vielleicht nicht ganz überraschend – zwei Updates veröffentlicht. Eines ist für iOS 11 und eines für macOS High Sierra. Wie so häufig hält sich Apple mit der Update-Beschreibung dezent zurück, allerdings kann man sich diesmal denken, worum es geht. iOS 11.2.2 & macOS 10.13.2 (neue Builds) – behebt Apple Spectre und Meltdown? 4.14 (82.86%) 7 ...

Weiterlesen »

Spotify zählt 70 Mio. Nutzer und will an die Börse

D er weltweit größte Streamingdienst für Musik – Spotify – möchte an die Börse. Gleichzeitig verkündete man gestern am späten Abend über Twitter, dass die 70 Millionen Marke bei den zahlenden Abonnenten durchbrochen wurde. Spotify zählt 70 Mio. Nutzer und will an die Börse 4 (80%) 21 Artikel bewerten

Weiterlesen »

Von gestern: iOS 11.2.5, watchOS 4.2.2, macOS 10.13.3, tvOS 11.2.5 mit neuen Betas

G estern am späteren Abend hat Apple für alle seine bald erscheinenden Software Updates eine neue Beta geliefert. Die Rede ist von iOS 11.2.5, watchOS 4.2.2, macOS 10.13.3 und tvOS 11.2.5 Beta 3. Die Neuerungen halten sich in Grenzen, obgleich es welche gibt. Von gestern: iOS 11.2.5, watchOS 4.2.2, macOS 10.13.3, tvOS 11.2.5 mit neuen Betas 4.17 (83.33%) 12 Artikel bewerten

Weiterlesen »

Apple Music im Windows Store: Nicht mehr 2017 sagt Apple

D ass man in Cupertino an einer iTunes (und damit Apple Music) Version für den Windows Store arbeitet, wissen wir schon länger. Jedoch sollte diese ursprünglich noch dieses Jahr an den Start gehen. Tja, daraus wird nun nichts mehr. Man ist allerdings drauf und dran und brauche eben noch etwas mehr Zeit, sagt Apple in einem offiziellen Statement via Email. ...

Weiterlesen »