Home » iPad mit Vertrag: Ratgeber und Entscheidungshilfe

iPad mit Vertrag: Ratgeber und Entscheidungshilfe

Apple hat mit der Einführung des iPads vor einigen Jahren für eine kleine Revolution gesorgt. Dank der perfekten Symbiose aus Hardware und Software ist das Apple Tablet nach wie vor sehr beliebt bei den Verbrauchern. Die neuste iPad Generation ist ziemlich dünn und leicht. Das hat den Vorteil, dass auch der Einsatz unterwegs durchaus bequem ist und das iPad stets der Rolle als Alltagshelferlein gerecht wird. Als Steve Jobs 2010 die erste iPad Generation vorstellte, betonte dieser, dass die Anwender nun die Vielfalt des Internets auf einem Gerät erleben können. Im Vergleich zu dem iPhone bietet das iPad mit dem hochauflösenden und großzügigen 9,7 Zoll Display einfach viel mehr Platz für Interaktionen.

iPad mit Vertrag

Das Apple Tablet ist somit nahezu prädestiniert für die Internetnutzung. So kann der Anwender auf dem iPad Spiele spielen, aber auch Filme unterwegs streamen, kleine Arbeiten mit Office erledigen, E-Mails verfassen und vieles mehr. Dank der Unterstützung des mobilen Internets können alle Aufgaben, die sonst vom heimischen PC oder Mac aus erledigt wurden, nun auch auf dem iPad bequem auf dem Sofa oder im Cafe um die Ecke angegangen werden. Dafür bietet es sich an ein iPad mit Vertrag zu erwerben. Dank 3G Support und der Möglichkeit auch im Highspeed  LTE Netz surfen zu können, werden mit dem passenden Konditionen alle Wünsche wahr.

Bevor der Kauf eines neuen Apple iPads in Erwägung gezogen wird, gilt es zunächst zu hinterfragen, wie ich das Apple Tablet künftig nutzen möchte? Wer das iPad eher im Hausgebrauch als Second-Screen verwenden mag und auf mobiles Internet weitestgehend verzichten kann, der sollte sich eher für eine Wifi Version entscheiden und ein iPad ohne Vertrag kaufen. Einen örtlich nahezu uneingeschränkten Internetzugriff ermöglich das in der UMTS Version verbaute 3G Modul beim „iPad Cellular“. Wer sich für den Kauf eines Apple iPads mit Vertrag entscheidet, der sollte jedoch einige Ratschläge beachten.

Welcher iPad Vertrag ist der richtige?

Es gibt mittlerweile Daten-Verträge wie Sand am Meer, so dass man sich durchaus vor der endgültigen Entscheidung ein paar Minuten Zeit nehmen sollte um entsprechende Vetragskonditionen der einzelnen Mobilfunkanbieter einmal näher unter die Lupe zu nehmen und zu vergleichen. Wer großes Interesse hegt vor allem eine sehr schnelle Datenverbindung nutzen zu können, der wird wohl letzten Endes an der deutschen Telekom oder Vodafone nicht vorbei kommen. Hier kann man unter anderem auch das LTE Highspeed-Internet buchen. Je nachdem welches Volumen mit inbegriffen ist, steigt auch der Preis für den Vertrag.
iPad Schule

Datenvolumen

Ihr solltet daher zunächst hinterfragen, wie viel Datenvolumen ihr im Monat benötigt? Es kommt schließlich ganz darauf an, was ihr mit dem iPad alles vor habt und wie oft ihr das mobile Internet nutzt und für was. Wer regelmäßig seine News auf dem Tablet liest und ab und zu eine E-Mail verschickt, der wird mit 300 MB im Monat sicher reichen. Sobald jedoch Video-Streaming-Angebote und dergleichen dazu kommen, werden auch 500 MB im Monat schon ziemlich knapp. Um die komplette Angebotspalette, samt Youtube-Stream, Live-Streams und dergleichen nutzen zu können, wird ein Datenvolumen von mindestens 1GB pro Monat empfohlen.

Tipps für Streaming-Fans

Es gibt einige Anbieter, wie etwa die deutsche Telekom, die über eine eigene Mediathek verfügen. Das hat den Vorteil, dass auf ein breites Film und Musik-Streaming Angebot zugegriffen werden kann. Wer ein iPad mit  Vertrag bei der Telekom kauft, der kann unter anderem von einem wesentlichen Punkt profitieren. So zählen die Streaming-Angebot der Telekom nicht mit in den monatlichen Datenverbrauch mit rein. Ihr könnt daher weniger Volumen bestellen, ohne Einbußen auf der Streaming-Ebene in Kauf nehmen zu müssen.

Das iPad Mini und auch iPad Air ist im Apple Online Store als Wifi Variante und als Wifi+ 3G erhältlich. Apple gibt innerhalb des online Shops eine übersichtliche Auswahl für passende Vertragsanbieter an. Darüber hinaus kann man aber auch die Angebote von weiteren bewährten Anbietern aus dem Internet einmal begutachten. So bietet Sparhandy dem Nutzer die Möglichkeit den passenden iPad Vertrag samt passendem Tablet auswählen zu können. Das hat den Vorteil, dass ihr von der Anbieterauswahl komplett unabhängig seid und den iPad Vertrag nach den persönlichen Vorlieben auswählen könnt. Der Check ist absolut kostenlos, so dass ein Test keinesfalls schaden dürfte.

ipad-lehrer

Fazit beim iPad Kauf

Die Entscheidung ob iPad mit Vertrag oder iPad ohne Vertrag ist von mehreren Faktoren abhängig. Zunächst gilt heraus zu finden, welches iPad überhaupt meine Erwartungen erfüllt. Apple bietet Modelle mit zwei unterschiedlichen Zoll Größen an. Das normale iPad mit einer Bildschirmdiagonale von 9,7 Zoll und das iPad Mini mit 7,9 Zoll Diagonale. Ist das Objekt der Begierde bestimmt, gilt es folglich zu hinterfragen, für welche Zwecke das Tablet genutzt werden soll. Reicht mir das surfen im heimischen Wifi aus oder möchte ich auch unterwegs im mobilen Netz surfen?. ist auch diese Frage geklärt fällt die Entscheidung für ein iPad mit oder ohne Vertrag. Bei der ersten Variante ist dann noch ein Tarif-Check erforderlich, der nach Datenvolumen und Konditionen ausgewählt werden sollte. Dank des recht großen Angebots dürfte dabei für jeden ein passender Vertrag dabei sein.

iPad mit Vertrag: Ratgeber und Entscheidungshilfe
3.5 (70%) 4 Artikel bewerten