Home » iPad » iPhone SE und iPad Pro 9,7 Zoll: Zweite Welle der Markteinführung am 4. April

iPhone SE und iPad Pro 9,7 Zoll: Zweite Welle der Markteinführung am 4. April

Am morgigen Donnerstag wird Apple sowohl iPhone SE als auch iPad Pro in 9,7 Zoll erstmals veröffentlichen und Deutschland ist mit dabei. Aber die zweite Welle der Veröffentlichungen wird nicht zu lange auf sich warten – sie soll schon nächste Woche anrollen. Mit dabei sollen Österreich und die Schweiz sein.

Keine lange Wartezeit

Während Deutschland unter den Ländern ist, schon morgen, am Tag der Markteinführung, iPad Pro 9,7 Zoll und iPhone SE bekommen werden, müssen sich andere Länder noch gedulden. Denn Apple verteilt die Markteinführung neuer Produkte häufig aus verschiedenen Gründen. Diesmal gibt das Unternehmen aber richtig Gas, denn wie iPhoneabonnementen.com berichtet (via), sollen viele weitere Länder schon nächste Woche folgen. Das iPad Pro 9,7 Zoll soll dabei am Montag folgen, das iPhone SE einen Tag später.

Viele europäische Länder

Auf der Keynote hatte Apple angekündigt, dass die zweite Welle mit weiteren Ländern „Anfang April“ stattfinden soll. Unter den Ländern, die dann mit den neuen Geräten versorgt werden, sind unter anderem Österreich, die Schweiz, Liechtenstein, Griechenland, Holland, Polen und Tschechien. Weiterhin werden die neuen Devices in Albanien, Andorra, Bahrain, Belgien, Bosnien, Bulgarien, Kroatien, Dänemark, Estland, Guernsey, Jersey, Ungarn, Island, Indien, Irland, der Isle of Man, Italien, Kosovo, Lettland, Litauen, Luxemburg, Mazedonien, Moldavien, Malta, Monaco, Norwegen, Portugal, Rumänien, Russland, Saudi Arabien, der Slowakei, Slowenien, Spanien, Schweden, Taiwan, der Türkei und den Vereinigten Arabischen Emiraten verfügbar sein.

In Deutschland schon morgen

Wer an iPad Pro 9,7 Zoll oder iPhone SE interessiert ist und in Deutschland, Australien, Kanada, China, Frankreich, Hong Kong, Japan, Neuseeland, Puerto Rico, Singapur, Großbritannien oder den USA wohnt, kann sich glücklich schätzen, denn das sind die Länder, in denen sich ein Anstehen vor Apple Stores morgen womöglich lohnt, wenn man bei der Vorbestellung nicht schnell genug war.


Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy