Home » News » An der Börse handeln mit App-Unterstützung

An der Börse handeln mit App-Unterstützung

An der Börse zu handeln ist nur etwas für Profis? Das war einmal. Denn mittlerweile muss man nicht mehr vor Ort sein, die meisten Banken bieten einen Zugang zu Wertpapieren, Rohstoffen und ähnlichem. Auch dank zahlreicher Apps wird das Trading immer beliebter.

apple-aktie-sub100

Zuschauerposition mit der Aktien-App

Schon seit Veröffentlichung des ersten iPhones gibt es auf dem Apple-Smartphone die Aktien-App. Voreingestellt, nicht ohne Hintergedanken, die Apple-Aktie sowie die Kurse einiger Partner wie Google und Yahoo. Die Daten dafür stellt Yahoo zusammen. Für den Kunden ist das eine geeignete Zuschauerposition, um sich in die Materie einzulesen. Denn außer scheinbar willkürlichen Graphen hat die App noch mehr zu bieten.

Die Aktien-App kann nämlich auch anzeigen, wie der Verlauf des Wertpapiers über einen längeren Zeitraum ausgesehen hat. Dazu kommt, wie viel das Unternehmen gegenwertig wert ist (was im Grunde der Anzahl der im Umlauf befindlichen Aktien multipliziert mit dem Wert entspricht) und zeigt Nachrichten an, die das Unternehmen betreffen. Denn diese sorgen gerne mal für Kursschwankungen.

Aktiv einschreiten – auch per App

Wer stattdessen lieber selbst am Geschehen teilnehmen möchte, kann das selbstverständlich auch tun. Der Vollständigkeit halber ein Wort der Warnung: Man sollte generell nur Geld in Aktien investieren, auf das man im Zweifel auch verzichten könnte und lieber auf mehrere Pferde setzen, um das Risiko zu verteilen.

Es ist bereits üblich, dass viele Banken auf Wunsch ein Depot eröffnen, bei dem man mit Aktien handeln kann. Viele davon kommen auch mit einer App aus. Sie bietet in der Regel viele Zusatzfeatures und hat auch einen ganz anderen Nutzen. Denn man kann mit Apps überall handeln (vorausgesetzt natürlich, man hat Empfang), wodurch eine App gut für zeitkritische Aktionen geeignet ist, die es durchaus gibt.

Apps sind bequem

Apps sind beliebt und erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Das liegt vor allem daran, dass sie ziemlich bequem einzusetzen sind. Einmal auf dem Smartphone oder dem Tablet installiert, sind sie immer mit dabei. Dank Push-Benachrichtigungen können die Apps jederzeit auf sich aufmerksam machen, wenn sie etwas Spannendes zu sagen haben. Auf Webseiten wie IG finden sich Konzepte, die in Apps eingestellt werden können, etwa wenn ein beobachtetes Wertpapier einen bestimmten Wert erreicht, egal aus welcher Richtung.

Warum überhaupt an der Börse handeln?

Dafür gibt es zweierlei Gründe. Zum Einen kann man durch eine Investition in ein Unternehmen selbigem helfen und in besseren Zeiten an dessen Erfolg teilhaben – Stichwort: Dividende. Andererseits sind Wertpapiere relativ verlässliche Konzepte, mit denen man sein Vermögen noch vermehren kann, wenngleich sie mit etwas mehr Risiko verbunden sind als beispielsweise ein Tagesgeldkonto. Dafür locken höhere Gewinne, denn durch die aktuelle Politik der EZB lassen die Habenzinsen bei Banken sehr zu wünschen übrig.

An der Börse handeln mit App-Unterstützung
3.94 (78.82%) 17 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.