Home » Apple » Jordyn Castor: Blinde Apple-Technikerin treibt Entwicklung von Eingabehilfen voran

Jordyn Castor: Blinde Apple-Technikerin treibt Entwicklung von Eingabehilfen voran

Wie man Eingabehilfen verbessern kann, wissen die Betroffenen am besten selbst. Mashable hat ein Interview mit Jordyn Castor geführt, die seit ihrer Geburt blind ist und nun bei Apple arbeitet. Dort kümmert sie sich um die Verbesserung von Eingabehilfen – und um Swift Playgrounds.

Jordyn Castor, Bild: Apple

Jordyn Castor, Bild: Apple

Eingabehilfen verbessern

Jordyn Castor kam 15 Wochen zu früh zur Welt. Sie wog damals nur knapp 1 kg. Die Ärzte machten ihren Eltern keine großen Hoffnungen, aber sie überlebte, ist aber seit dem ersten Tag an blind. Nun arbeitet sie bei Apple und verbessert die Eingabehilfen von diversen Geräten. Auch an Swift Playgrounds hat sie mitgewirkt. Ihre ganze Geschichte ist bei Mashable zu lesen.

Zu Apple kam sie durch eine Berufsmesse 2015 in Minneapolis. Dort teilte sie Apple-Vertretern mit, wie begeistert sie vom iPad war, das ihr zum 17. Geburtstag geschenkt wurde. Es funktionierte einfach, ohne zusätzliche Software, und alle Funktionen waren auch für sie nutzbar. Das habe sie vorher noch nicht erlebt. Aufgrund ihres Berichts bekam sie ein Praktikum bei Apple angebiten.

Nach dem Ende des Praktikums, bei dem sie an der Verbesserung von VoiceOver arbeitete, wurde sie fest eingestellt. Nun arbeitet sie zusätzlich an Swift Playgrounds, um die App für das iPad auch blinden Kindern zugänglich zu machen, um Programmieren zu lernen.

Jordyn Castor: Blinde Apple-Technikerin treibt Entwicklung von Eingabehilfen voran
3.95 (79.05%) 21 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*