Home » Thema: Apple

Thema: Apple - Alle aktuellen Artikel im Überblick

Zeig mir alle Artikel zum Thema: Apple

Das Unternehmen Apple Inc. hat seinen Hauptsitz in Cupertino, Kalifornien. Am 1. April 1976 gründeten Steve Jobs, Steve Wozniak und Ronald Wayne das US- amerikanische Unternehmen mit einem Startkapital von 1300 US Dollar. In den Jahren zwischen 1976 und 1980 konnte Apple erste kleinere Erfolge erzielen und begann stets zu wachsen. Mit der Firma wuchsen auch die Visionen des Technik-Genies Steve Jobs. Steve Wozniak kümmerte sich um die Programmierungen der ersten Computer-Betriebssysteme. Apple leitete die Ära der Home-Computer ein.

Die Apple Story: Vom Apple I bis zum Mac Pro 2013

Apple I

Hätte Ronald Wayne ahnen können, wie erfolgreich Apple einmal werden könnte, wäre dieser wohl nicht schon nach 11 Tagen wieder gegangen. Für seine Anteile erhielt er allerdings stolze 2300 US Dollar, wohl gemerkt nach nur 11 Tagen der Gründung.

Es war zunächst schwierig in einer Zeit in der Computer noch absolutes Neuland für den Verbraucher waren, das Interesse an einen Apple Computer zu wecken. Die Menschen mussten zunächst einmal verstehen, warum ein Computer für den Heimgebrauch Vorteile mit sich bringen kann und vor allem wie man diese “Kisten” überhaupt bedient. Steve Jobs und Steve Wozniak arbeiteten hart daran, die ersten Apple Computer so einfach und Benutzerfreundlich wie möglich zu konzipieren.

Ab Juli 1976 verkaufte der Byte Shop die Bauteile des  Apple I Computersatzes. Steve Jobs musste den Besitzer mit allen Künsten davon überzeugen, dass sich die Baugruppen sehr gut verkaufen werden. Mit einer gesunden Skepsis wurde der Packt besiegelt. Apple verkaufte die ersten 200 Exemplare, die noch in der berühmten Garage in Los Altos produziert wurden. Stolze 666,66 US Dollar kostete der Apple I Computer.

Um noch mehr Kapital für die Weiterentwicklung des Apple Computers generieren zu können wandelte sich das Unternehmen im Jahr 1977 zu einer Kapitalgesellschaft. Mike Markkula war der erste große Fisch im Apple-Geldgeber-Boot mit einer Finanzierung von 250.000 US Dollar und einer Beteiligung von 26 Prozent. Der Produktion des neuen Apple II stand somit nichts mehr im Weg. Wie erwartet entpuppte sich der auf kommandozeilenorientierte Heimcomputer zu einem echten Verkaufsschlager.

John Sculley und Apples Absturz

John Scully Steve Jobs

Der Erfolg des Apple II trieb die Firmengründer weiter voran, so dass schon wenig später Projekte wie der legendäre Apple Macintosh Realität wurden. Innerhalb der Produktsparte kam es also recht schnell zu Veränderungen, so dass Apple ein hohes Maß an Dynamik auffuhr. Dies wirkte sich wohl auch im Bereich der personellen Besetzung aus. Mike Markkula gab im Herbst 1982 das Amt als Firmenchef auf räumte den Platz für John Sculley, der zur damaligen Zeit die ziemlich erfolgreichen Werbekampagnen von Pepsi-Cola inszenierte. Bis 1996 war Sculley Firmenchef bei Apple.

Im September 1985 verließ Steve Jobs sein eigenes Unternehmen mehr oder weniger freiwillig. Anstelle den Kopf in den Sand zu stecken, gründete dieser alsbald die Firma NeXT. Elf Jahre später kaufte Apple dann NeXT für stolze 400 Millionen US Dollar, da das Betriebssystem NeXTStep als Grundlage für die neue Mac OS X Oberfläche dienen sollte. Steve Jobs wurde zu Zeiten der Apple Kriese wieder mit ins Boot geholt und wenig später schrieb der Konzern auch wieder schwarze Zahlen.

Der iPod , das iPhone, das iPad und die neuen Macs

Ab 1998 begann Apple wieder einen positiven Saldo am Ende des Quartals zu verzeichnen. Im Oktober 2001 stellte Steve Jobs den neuen iPod vor. Der MP3 Player revolutionierte den Musik-Markt und löste den CD-Player ab. Es folgte am 9. Januar 2009 das Apple iPhone, ein Smartphone welches komplett auf eine physikalische Tastatur verzichtete und einen modernen Touchscreen inne hatte.

Steve Jobs präsentiert das Apple iPhone

Auch der Apple TV erblickte Anfang Januar 2009 zum ersten Mal das Licht der Welt. Seit September 2007 wird das iOS Betriebssystem vom iPhone auch ein Bestandteil der Software vom iPod. 2010 erweiterte Apple dann das Produktportfolio um das Apple iPad. Die mobilen Apple Geräte verkaufen sich bis heute hervorragend. Der Wandel vom Mac Verkäufer bis zum Weltmarktführer im Bereich Smartphones und Tablets ist gigantisch. Im Geschäftsjahr 2013 machte der Vertrieb der iOS Devices drei Viertel des Gesamtumsatzes aus.

iWatch, iPhone 6 und der Apple TV

iWatch Konzept

Apple steht kurz davor weitere Märkte zu erobern. Neben iOS 8, welches unter anderem auch den Gesundheitsbereich forciert, wird auch eine intelligente Armbanduhr die iWatch erwartet. Ein neues iPhone steht ebenfalls noch in diesem Jahr in den Startlöchern. Apple wird beim iPhone 6 auf einen größeren Bildschirm setzen und auch das Design wieder verändern. Ebenfalls im Gespräch ist auch ein Apple HD TV, der mit einer intelligenten und richtungsweisenden Steuerung und einem angepassten OS eines Tages in den Verkauf gelangen soll.

Alle aktuellen Artikel zum Thema: Apple



Patentverletzung: US-Handelskommission prüft Apple

Apple-Logo am Apple Store, Bild: wafitz, CC BY-SA 3.0

Ein Software-Hersteller wirft Apple vor, patentierte Screensharing-Technik in iOS und macOS integriert zu haben. Nun hat die US-Handelskommission ITC eine Untersuchung eingeleitet. Wegen angeblicher Patentverletzungen will der Software-Hersteller Aqua Connect ein US-Einfuhrverbot für Apple-Produkte erwirken: Die Internationale Handelskommission der Vereinigten Staaten ITC (International Trade Commission) hat auf die Beschwerde des Software-Herstellers hin nun eine Untersuchung gegen Apple eingeleitet: Sie will ...

Weiterlesen »

Amazon Music Unlimited: 3 Monate für 99 Cent

Amazon-Logo

Endlich hat Amazon mal ein Angebot auf Lager, das nicht nur für Prime-Mitglieder, sondern alle Kunden gilt: Für kurze Zeit könnt ihr den Musik-Streamingdienst Amazon Music Unlimited 3 Monate lang für nur 99 Cent testen. Während Amazon-Prime-Kunden ohnehin bereits Zugriff auf über zwei Millionen Songs haben, stehen bei Amazon Music Unlimited stolze 40 Millionen Lieder zur Auswahl. Das übertrifft sogar ...

Weiterlesen »

Amnesty International: Apple beutet Kinder aus wegen Kobalt

Wie aus einem Bericht der Menschenrechtsorganisation hervorgeht, steigt die Nachfrage nach Kobalt. Mehr als die Hälfte des weltweiten Bedarfs kommt aus Zentralafrika, wo schon Kinder ab neun Jahren ihr Leben und ihre Gesundheit riskieren. Führende Elektronikhersteller wie Apple, Samsung oder Sony, aber auch deutsche Autokonzerne wie BMW, Daimler und Volkswagen profitieren nach Angaben von Amnesty International weiterhin von Kinderarbeit in ...

Weiterlesen »

Apple 1 geht an Deutsches Museum in München

Apple_I_2_-_CleanBackround_-_compact

Das Deutsche Museum in München bekommt als Dauerleihgabe von einem Software-Entwickler aus Euskirchen einen der ersten PCs der Welt. Der Apple 1 sei ab Dezember in der Ausstellung Mikroelektronik zu sehen, teilte das Museum am Dienstag mit. Der Rechner, der 1976 eine Revolution war, funktioniere sogar noch. Als Bausatz ohne Gehäuse habe der Rechner damals im Laden 666,66 US-Dollar gekostet, ...

Weiterlesen »

Apple und Intel arbeiten an 5G-Chips für kommende iPhones

Intel

D erzeit wird das kommende Mobilfunknetz “5G” lediglich im Testbetrieb ausprobiert, aber irgendwann wird es in den regulären Betrieb übergehen – und dafür will Apple gerüstet sein. Einem Bericht zufolge soll Apple schon mit Intel an passenden Modems arbeiten – und Qualcomm schaut dumm aus der Wäsche. Apple und Intel arbeiten an 5G-Chips für kommende iPhones 4.08 (81.67%) 24 Artikel ...

Weiterlesen »

Produktionskosten für iPhone X offenbaren hohe Gewinnmarge

iphone_x

Zwischen 1.149 und 1.319 Euro muss für das iPhone X offiziell auf den Tisch gelegt werden. Das teuerste iPhone aller Zeiten kostet in der Produktion deutlich weniger. Die Bruttomarge erreicht neue Rekordwerte, wie sich jetzt zeigt. Neuen Zahlen der Marktforscher von IHS Markit zufolge ist die Bruttomarge mit dem iPhone X in neue Höhen gestiegen. Für die Produktion der Variante ...

Weiterlesen »

Apples Seriengeschäft: Schauspieler stehen fest

apple-tv-werbespot

Jetzt sind Apples Pläne für den Einstieg ins Seriengeschäft offiziell und konkret. Der Konzern gibt zwei Projekte bekannt, die er in naher Zukunft verfolgen wird. Dazu gehört eine Serie mit Jennifer Aniston und Reese Witherspoon. In der noch namenlosen Serie soll es um die Welt des Frühstücksfernsehens gehen, sie wirft einen ungeschminkten Blick hinter die Kulissen. Apple bestellt gleich zwei ...

Weiterlesen »

Apple ist jetzt 900 Milliarden US-Dollar wert

Apple-Logo am Apple Store, Bild: wafitz, CC BY-SA 3.0

Es wäre ein Rekord, den bisher noch kein anderes Unternehmen auf diesem Planeten erreicht hat. Apple wird, wenn alles gut geht, bald eine Billion US-Dollar wert sein. Heute nahm der Aktienkurs die 900-Milliarden-Grenze. Apple ist schon lange – mit Unterbrechungen – das wertvollste Unternehmen der Welt. Nach starken Gewinnen und der Prognose, dass es noch besser wird, hat Apples Marktkapitalisierung ...

Weiterlesen »

Neues iPad Pro wird kommen, Design wie beim iPhone X

iPad-Pro-Apple-Pencil-Bild-zeichnen-3-725x500

Nach dem iPhone X soll im nächsten Jahr das iPad ein weiteres Redesign erfahren. Der Homebutton werde gestrichen und gegen Face-ID ersetzt, heißt es. Apple weitet seine Produktstrategie, die mit dem iPhone X eingeführt wurde, auf weitere Produkte aus. Wie der gut vernetzte Mark Gurman von Bloomberg berichtet, werde mindestens ein Modell der 2018er iPad-Palette ohne Homebutton auskommen, wodurch gleichzeitig ...

Weiterlesen »

iPhone X könnte Apple zum Smartphone-Marktführer machen

Z eitweise war Apple ja schon mal der weltweit größte Smartphone-Hersteller, das aber mit Schützenhilfe von Samsung. Denn es war letztes Jahr, wo sich das iPhone 7 gut verkaufte, gleichzeitig aber das Note 7 für schlechte Presse sorgte. In diesem Jahr könnte Apple das noch einmal schaffen, diesmal sogar aus eigener Kraft. Der Grund: iPhone X. iPhone X könnte Apple ...

Weiterlesen »