Home » Sonstiges » Fünf Millionen iPads im ersten Halbjahr 2010

Fünf Millionen iPads im ersten Halbjahr 2010

Der April wird der „Monat des iPads“ werden. Bereits am dritten des kommenden Monats wird der Verkauf in den USA beginnen. Schon jetzt rechnen anerkannte Analysten, wie zum Beispiel der FBR Capital Markets Analyst Craig Berger damit dass sich im ersten Halbjahr 2010 rund fünf Millionen iPads herstellen und verkaufen lassen.

Von diesen Aussagen profitieren vor allem die Aktienkurse von Zulieferer-Unternehmen wie Texas Instruments, Infineon, Skyworks, Broadcom oder Triquint. Auch wird davon ausgegangen dass der Marktstart des iPads das eBook-Geschäft ganz erheblich pushen wird. Eine weitere Einschätzung verschiedener Analysten und Marktbeobachter läuft darauf hinaus dass durch Apples iPad noch in diesem Jahre knapp 50 Millionen eBooks abgesetzt werden könnten. Weiter wird von einem Erlös von etwa 400 Millionen US-Dollar für die Branche ausgegangen.

Dies wäre ein Durchbruch für das gesamte eBook-Geschäft welches in den letzten Jahren doch eher schleppend verlief. Das iPad könnte die ganze Branche für elektronische Bücher erst richtig zum Leben erwecken und ganz nebenbei Amazons Kindle vom Markt verdrängen.

Für Aktien-Käufer:

Anlageempfehlungen vieler Börsenexperten gehen daher in die Richtung jetzt entweder in Firmen zu investieren, die an der Produktion des iPads beteiligt sind oder die durch den Verkauf von eBooks besonders profitieren könnten. Eine gemischte Investition in verschiedene Unternehmen aus beiden Bereichen könnte hier der beste Mittelweg sein.

Quelle: http://www.it-times.de/news/nachricht/datum/2010/03/10/analyst-apple-wird-fuenf-millionen-ipads-im-ersten-halbjahr-bauen/

Fünf Millionen iPads im ersten Halbjahr 2010
4 (80%) 22 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.