Home » Apple » Betrug im Apple Store: Mitarbeiter stehlen 700.000 US-Dollar mit Daten von Zahnarzt-Patienten

Betrug im Apple Store: Mitarbeiter stehlen 700.000 US-Dollar mit Daten von Zahnarzt-Patienten

Die New Yorker Staatsanwalt ermittelt derzeit gegen eine Gruppe Krimineller, die Apple-Geschenkkarten im Gesamtwert von mindestens 700.000 US-Dollar ergaunert haben soll. Zu dieser Gruppe zählen unter anderem eine Mitarbeiterin eines Zahnarztes sowie drei Angestellte aus den Apple Retail Stores in Manhattan, White Plains und New Jersey.

apple-store

Eine 27-jährige Frau, die bei einem Zahnarzt in der New Yorker Bronx angestellt war und die Rezeption besetzte, entwendete für die kriminellen Zwecke Daten von gut 200 Personen. Diese Informationen teilte sie einem Mann weiter, der im Vertrieb vom Hersteller Apple tätig war. Dieser nutzte die Daten aus und beantragte im Namen der Patienten des Zahnarztes diverse Kleinkredite, die Apple in Zusammenarbeit mit dem Kreditinstitut Barclaycard anbietet. Kunden haben mit dieser Option die Möglichkeit, ein Produkt aus dem Sortiment von Apple auf Raten kaufen zu können. Der Kreditrahmen belief sich laut den Informationen der Staatsanwaltschaft auf Beträge zwischen 2.000 und 7.000 US-Dollar.

Identitätsdiebstahl im großen Stil

Das Geld der beantragten Kredite benutzten dann drei Mitarbeiter aus verschiedenen Retail Stores von Apple, um die bekannten Geschenkkkarten zu kaufen. Mit den Geschenkkarten erfolgte danach der Kauf unterschiedlichster Apple-Produkte. Die Kriminellen haben diese Waren dann wohl weiterverkauft und somit einen immens hohen Schaden verursacht.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy