Home » iPhone & iPod » iPhone 6s: Neuer Verkaufsrekord ist eigentlich keiner

iPhone 6s: Neuer Verkaufsrekord ist eigentlich keiner

Apple hat verkündet, dass das Unternehmen am ersten Verkaufswochenende 13 Millionen iPhone 6s und iPhone 6s Plus verkaufen konnte. Schaut man sich die Zahlen und die äußeren Umstände aber genauer an, dann könnte man auf die Idee kommen, dass der Rekord eigentlich keiner ist.

Die Kollegen von 9to5mac rechnen vor, dass der Verkaufsrekord des iPhone 6s womöglich nicht so toll ist, wie er im ersten Moment aussieht. Das würde auch erklären, warum die Aktionäre eher verhalten euphorisch sind und die Apple-Aktie deshalb sogar leicht geschrumpft ist.

Denn dieses Jahr war das erste Jahr, in dem China am ersten Tag der Markteinführung das neue iPhone bekommen hat. Über sechs Monate, so rechnet Ben Lovejoy vor, hat Apple 107 Milliarden Dollar eingenommen, davon 30 Milliarden aus China, was einem Anteil von etwas mehr als 28% entspricht. Zwar wisse man nun nicht, welche Produkte in China besonders gut oder schlecht gehen, aber wenn man davon ausgeht, dass die Verteilung in etwa genauso ist wie in anderen Teilen der Welt (iPhone als Top-Seller), dann könnte man schlussfolgern, dass etwa 30% der iPhone-Verkäufe am ersten Verkaufswochenende aus China kommen.

Zieht man von den 13 Millionen verkauften iPhones nun 28% (oder 3,64 Millionen in absoluten Zahlen) ab, landet man bei 9,36 Millionen Stück in allen Regionen, die auch im vergangenen Jahr am ersten Tag das iPhone hätten kaufen können – und das sei sogar weniger als die 10 Millionen Stück im vergangenen Jahr.

iPhone 6s: Neuer Verkaufsrekord ist eigentlich keiner
4 (80%) 8 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


3 Kommentare

  1. Aber dafür standen in den USA dieses Jahr nicht tausende Chinesen vor den Stores und haben wie die letzten Male geschätzt pro Kopf 20-50Geräte gekauft. Sobald sie nämlich ihre auf 2 pro Nase beschränkten iPhones hatten, wurde sich immer wieder neu angestellt. Und das wurde in den ganzen USA verteilt so gemacht. Auch die vor Ort lebenden Chinesen bestellten für ihre chinesischen Verwandten usw.

    Gleiches ist hierzulande übrigens seit Jahren mit den Russen zu beobachten. Ist ja nicht verwerflich, aber dennoch auffällig.

  2. Was ein dummer Artikel.
    1. 10mio ohne China
    Sind immer noch weniger als dies in diesem Jahr waren.
    Und wenn Mann Lichtenstein mit abzieht war es genau genommen sogar weniger als 2007… (Ironie off)
    Wenn 3 Mio Geräte mehr verkauft wurden entspricht das exact 2.1MRD Dollar mehr Umsatz und daraus 35% Marge Einnahmen als im letzten Jahr. Dies muss eine Company logistisch erst einmal Wippen. 30% mehr verkaufen und dann so einen dummen Artikel bekommen?? Wo lebt ihr den in Neidhausen? Oder Androidvalley? Ich freue mich das es Apple weiterhin gut geht, und respektiere es den Erfolg.

  3. Genau wir lieben heimlich unser Galaxy S6 Edge. Dass wir das Zahlenspiel von den Kollegen einigermaßen interessant fanden, ist dermaßen unwahrscheinlich, dass es keine andere Lösung geben kann. Jetzt ist es raus… (Ironie off)

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*