Home » iPad » iPad Pro 9,7 Zoll: Neues iPad, 256 GB-Option

iPad Pro 9,7 Zoll: Neues iPad, 256 GB-Option

Wie erwartet hat Apple heute auf der Keynote ein neues iPad vorgestellt – die einen sagen, es ist ein „iPad Air 3“, die anderen sagen, es ist ein geschrumpftes iPad Pro – Apple nennt es „iPad Pro“ in 9,7 Zoll und lässt verlauten, dass das die Zukunft des Computers sein wird.

iPad Pro 9,7 Zoll

Hardware fast wie iPad Pro 12,9 Zoll

Phil Schiller hatte die Ehre, das neue iPad Pro in 9,7 Zoll vorzustellen. Das Tablet wurde aus zwei Gründen entwickelt laut Apple: Einerseits habe man mit den klassischen 9,7 Zoll so viele Tablets verkauft, dass es nicht schlau wäre, den Formfaktor loszulassen, andererseits besteht die Zielgruppe des iPad Pro 9,7 Zoll vor allem aus Windows-Benutzern.

Der Bildschirm ist das erste große neue Feature des iPad Pro. Es handelt sich um ein Oxide TFT mit besseren Farben und einem eigenen Timing-Controller. Das ist wie beim iPad Pro 12,9 Zoll und soll den Prozessor bei Standbildern entlasten. Außerdem soll es 40% weniger reflektieren als das iPad Air 2 und gleichzeitig das hellste Tablet überhaupt sein. Ein neues Feature ist das True Tone Display. Sensoren messen die Lichttemperatur der Umgebung und passen die Bildschirmanzeige entsprechend an. Das soll denselben Effekt haben wie ein Stück Papier.

iPad Pro 9,7 Zoll mit Zubehör

Ebenfalls vom iPad Pro 12,9 Zoll ausgeliehen sind die vier Lautsprecher. Sie richten ihre Lautstärke darauf aus, wie das iPad momentan gehalten wird und ermöglichen einen lauteren Klang. Interessant dürfte hingegen die Hardware sein: Die Chips stammen dabei aus dem iPad Pro 12,9 Zoll, die Kamera aus dem iPhone 6s.

Der Apple A9X-Chip ist der schnellste Prozessor, den Apple für ein mobiles Gerät jemals gemacht hat. Zusammen mit dem Grafikchip bietet das iPad Pro 9,7 Zoll mehr Rechenleistung als eine Xbox 360, wie Apple anmerkt. Dank des Apple M9-Chips kann Siri immer lauschen, ob es neue Aufträge gibt.

Die Kamera auf der Rückseite nimmt Fotos mit 12 MP auf und Videos in 4K. Die Kamera auf der Front bietet 5 MP und einen Retina-Blitz – bei dem der Bildschirm zum Blitzlicht wird, wie beim iPhone SE und iPhone 6s.

Zubehör… geschrumpft

Das Zubehör, das via Smart Connector angeschlossen wird oder Apple Pencil heißt, wird ebenfalls im iPad Pro 9,7 Zoll funktionieren. Für das Smart Keyboard hat Apple sogar eine kleinere Version entwickelt.

Apple bietet das iPad Pro 9,7 Zoll in den vier bekannten Farben an: Silber, Gold, Spacegrau und Roségold. Als Speicher kommen 32, 128 und neu 256 GB in Frage. Die Preise dafür liegen bei 689 Euro (32 GB), 869 Euro (128 GB) oder 1049 Euro (256 GB). Wenn es neben WLAN auch noch Mobilfunk sein darf, kommt ein Aufpreis von 150 Euro dazu. Mobilfunk ist als Option für alle Speicherausbauten verfügbar.

Auch das iPad Pro 12,9 Zoll bekommt die Speicheroption mit 256 GB. Dafür löhnt man 1269 Euro ohne oder 1419 Euro mit Mobilfunk.

Das iPad Pro in 9,7 Zoll kann ab 24. März vorbestellt werden und geht ab 31. März in den Verkauf.


Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy