Home » Apple » Apple erklärt, warum iMessage nicht auf Android erscheinen wird

Apple erklärt, warum iMessage nicht auf Android erscheinen wird

Im Vorfeld der WWDC gab es einen Bericht, der besagte, Apple würde iMessage für Android veröffentlichen wollen und das auf der WWDC ankündigen. Das ist nun nicht geschehen. Nun hat sich Apple dazu geäußert und erklärt, warum iMessage für Android nicht geplant ist.

iMessage bleibt bei Apple-Systemen

Mt iMessage können Nutzer von Apple-Produkten untereinander kostenlos kommunizieren. Mit iOS 10 hat die App ein großes Update erfahren. Ein Bericht im Vorfeld wollte gehört haben, dass iMessage auch für Android kommen würde. Nun, da die Keynote vorbei ist, wissen wir, dass dem nicht so war.

In der Kolumne von Walt Mossberg auf The Verge hat sich ein nicht näher benannter Apple-Vertreter dazu geäußert, dass iMessage für Android für Apple keine Vorteile hätte. Laut Apple habe das zwei Gründe: Es gebe etwa eine Milliarde aktive Apple-Geräte. Das sei mehr als ausreichend für das Training künstlicher Intelligenzen (z.B. Vorhersagen über das nächste sinnvolle Wort in der Konversation). Zweitens ist eine Messenger-App, die hervorragend funktioniert und nur mit Apple-Produkten läuft, ein gutes Argument, Apple-Produkte zu kaufen, das man nicht einfach aufgeben wolle.

In iOS 10 hat Apple vieles erneuert, darunter auch die iMessage-App. Ab iOS 10 kann man Reaktionen an Nachrichten pinnen, Sticker verwenden, die Sprechblasen optisch aufpolieren oder Effekte nutzen, die über den gesamten Bildschirm gehen.

Apple erklärt, warum iMessage nicht auf Android erscheinen wird
4 (80%) 6 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*