Home » App Store & Applikationen » Super Mario Run: Internetverbindung wird notwendig sein, Angst vor Piraterie

Super Mario Run: Internetverbindung wird notwendig sein, Angst vor Piraterie

Nächste Woche ist es soweit: Super Mario kommt auf das iPhone und iPad. In einem Interview hat Mario-Schöpfer Shigeru Miyamoto nun aber einen kleinen Dämpfer hinterlassen: Um Mario über das iPhone flitzen zu lassen, wird eine Internetverbindung benötigt.

Sicherheit aka Piraterie

In einem Interview mit Mashable hat Miyamoto ein paar Fragen zu Super Mario Run beantwortet. Ein interessantes Detail aus dem Interview ist, dass das Spiel eine permanente Internetverbindung benötigen wird. Nintendo erklärt das mit dem Wunsch nach „Sicherheit“. Auf Rückfrage bestätigte Miyamoto, dass mit „Sicherheit“ eigentlich „Piraterie“ gemeint ist. Mit anderen Worten handelt es sich bei dem Online-Zwang um einen Kopierschutz.

Damit die Spieler aber auch etwas davon haben, wird die Internetverbindung dazu genutzt, um Spielstände in der Cloud zu synchronisieren. Die World Tour soll „eines Tages“ auch offline spielbar sein, aber dazu stehen noch einige Hürden im Weg, heißt es.

Super Mario Run wird am 15. Dezember in den App Store kommen. Die Testversion wird gratis sein. Für die Vollversion muss ein In-App-Kauf getätigt werden, der knapp 10 Euro kosten wird. Nintendo betont, dass es sich dabei um eine einmalige Ausgabe handelt, also um kein Abo. Super Mario Run wurde auf der iPhone-7-Keynote im September angekündigt.

Super Mario Run: Internetverbindung wird notwendig sein, Angst vor Piraterie
4 (80%) 23 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*