Home » Apple » AirPods lassen sich nicht reparieren

AirPods lassen sich nicht reparieren

Die Reparaturexperten von iFixit haben die neuen AirPods auseinandergenommen und auf Reparierbarkeit überprüft.

Schlechtester Reparaturscore

Weder bei der Ladebox noch bei den AirPods war es den Experten von iFixit möglich an den Akku zu kommen, ohne das Gerät zu zerstören. Vermutlich Aufgrund der geringen Maße hat Apple komplett auf Schrauben verzichtet. Der Versuch die AirPods auseinander zu nehmen hat iFixit auf ihrer Website festgehalten.

Ladebox lädt Ohrstecker bis zu 8 Mal

Bei dem Teardown hat iFixit auch die Akkukapazität der Ladebox und der Ohrstecker herausfinden können. Demnach besitzt die Ladebox eine Kapazität von 398 mAh und die Ohrstecker eine Kapazität von 93 mWh.

Apple bietet einen Akkutausch an

Auch wenn es scheinbar nicht möglich ist den Akku der AirPods zu wechseln bietet Apple diesen Service für 55€ außerhalb der Garantiezeit in seinen Stores an. Vermutlich erhaltet ihr in diesem Fall allerdings einen komplett neuen AirPod. Es istunwahrscheinlich, dass Apple ein Werkzeug besitzt um die Akkus wechseln zu können.

Ersatz für verlorene Ohrstecker

Auch wer einen oder beide der kleinen AirPods verliert, hat die Möglichkeit diese einzeln nachzukaufen. Apple verlangt hierfür 69$ (ohne Steuern). Die Ladebox lässt sich ebenfalls für den selben Preis nachkaufen. Preise für Deutschland hat Apple hier noch nicht veröffentlicht.

 

Quelle: iFixit / Apple via heise.de

AirPods lassen sich nicht reparieren
3.56 (71.11%) 18 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.