ANZEIGE: Home » News » 5G und passende Mobilfunktarife

5G und passende Mobilfunktarife

Der Mobilfunkstandard 5G ist Nachfolger von 4G und steht mittlerweile in zahlreichen deutschen Städten zur Verfügung. Die Mobilfunkgesellschaften Deutsche Telekom, Vodafone, O2 und 1&1 Internet bauen ihre 5G-Netze aus, um eine höhere Verfügbarkeit zu erreichen.

Zunächst haben nur Vodafone und die Telekom 5G-Mobilfunktarife im Portfolio, weshalb das Tarifangebot in diesem Bereich momentan bescheiden ist. Was 5G bietet und welche Tarife angeboten werden, können sie in unserem Artikel nachlesen.

Bestandsaufnahme 5G in Deutschland

Zur Zeit gibt es den neuen schnellen Mobilfunkstandard 5G nur von der Deutschen Telekom, Vodafone und O2. Für die Nutzung wird ein passender Mobilfunktarif und 5G-Smartphone benötigt.

Das Vodafone 5G-Netz erreicht derzeit rund 20 Millionen Menschen und steht in über 300 Städten zur Verfügung. Mittlerweile sind an knapp 2.500 Standorten mehr als 7.500 5G-Antennen freigeschaltet worden. Zum Jahresende 2021 sollen 30 Millionen Menschen erreicht werden.

Die Deutsche Telekom AG betreibt rund 1.000 5G-Antennen in etwa 30 Städten, darunter Dortmund, Düsseldorf, Emden, Bremen, Leipzig, Berlin und Wilhelmshaven. Sein 5G-Netz läuft über die bisherigen UMTS-Frequenzen, wo das Unternehmen mit Stand Ende März 2021 über 65 Millionen Menschen erreichen konnte. Die Bandbreite beläuft sich auf 250 Megabit pro Sekunde.

Der Mobilfunkanbieter O2 launchte sein 5G-Netz im Oktober 2020 und plant, bis Jahresende 2021 etwa 30 Prozent der Bevölkerung zu erreichen. Bis 2025 soll 5G flächendeckend verfügbar sein. Die maximale Bandbreite der 5G-Tarife liegt bei 300 Megabit pro Sekunde.

Die Telekom, Vodafone und O2 sind dazu verpflichtet bis Ende 2022 pro Bundesland mindestens 98 Prozent der Haushalte mit 100 Megabit Mindestbandbreite und jede Bundesautobahn mit mindestens 100 Megabit Bandbreite zu erreichen.

Die Latenz darf maximal 10 Millisekunden betragen. Neben diesen gibt es weitere strenge Auflagen, welche die drei Mobilfunkanbieter zu erfüllen haben. An manchen Stellen arbeiten die konkurrierenden Anbieter beim 5G-Ausbau zusammen.

Welche 5G-Mobilfunktarife gibt es?

Die Mobilfunk-Tarife mit 5G Netz der Anbieter sind in fast allen Städten verfügbar. Bei der Telekom ist 5G in allen neuen MagentaMobil-Tarifen, Tarifen für junge Leute, Datentarifen und den FamilyCards inklusive FamilyCards Basic enthalten.

Bei der Magentamobil prepaid Karte steht der 5G-Standard ebenfalls zur Verfügung und ist somit der erste Prepaid-Tarif, der mit dem neuen Mobilfunkstandard arbeitet.

Der Mobilfunkanbieter Vodafone offeriert 5G in seinen Tarifen Red, Young, Vodafone Black und GigaCube verfügbar. In den GigaCube-Tarifen ist 5G kostenlos enthalten, während bei Red 2016, Red 2017 und Young 2016 die 5G-Option gegen 5 Euro monatlichen Aufpreis freigeschaltet werden kann.

Die Mobilfunkgesellschaft O2 bietet 5G in seinen Tarifen Free Unlimited Max, Free L Boost, Free L und Free Unlimited Smart an.

Generell wird für die Nutzung der 5G-Tarife bei allen drei Mobilfunkfirmen ein Smartphone mit 5G-Unterstützung wie das Google Pixel 4a, Huawei P40 Pro, Samsung Galaxy S21 Ultra oder Apple iPhone 12 benötigt.

Fazit

In Deutschland ist 5G in den meisten Städten verfügbar und das Angebot wird kontinuierlich ausgebaut. Die Auswahl der 5G-Tarife ist überschaubar, doch hier wächst das Tarifangebot stark.

Die Bandbreite in den 5G-Netzen der Deutschen Telekom, Vodafone und O2 beläuft sich mit Stand April 2021 auf maximal 300 Megabit pro Sekunde.

In der höchsten Ausbaustufe sind bis zu 10 Gigabit pro Sekunde möglich und wäre damit 100 mal schneller als LTE.

Dank dem 5G-Mobilfunkstandard lassen sich Videostreaming, Musikstreaming, Onlinespiele und Internet 4.0 störungsfreier nutzen als mit LTE oder UMTS.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy