Home » iPad » Apple verkauft 11 iPads pro Stunde – Microsoft nicht ein Surface-Tablet

Apple verkauft 11 iPads pro Stunde – Microsoft nicht ein Surface-Tablet

Am heutigen Tag haben wir bereits berichtet, dass die Verbraucher besonders oft mit ihren iOS-Geräten am vergangenen Shopping-Event Black Friday eingekauft haben. Aber viele Menschen waren auch ganz klassisch in den Läden unterwegs und haben sich tolle Produkte gesichert. Der Apple-Analyst Gene Munster fertigte am besagten US-amerikanischen Shopping-Tag schlechthin eine Studie mithilfe seines Teams an und verglich das Kaufverhalten der Kunden in einem Apple Retail Store sowie in einem Microsoft Store miteinander. Dabei konnte er nicht nur feststellen, dass sich im Apple-Geschäft deutlich mehr Kunden tummelten. Der IT-Konzern aus Kalifornien konnte zudem deutlich mehr verkaufen.

In einem sehr großen Shopping-Center in der US-Stadt Minneapolis legte sich der Piper Jaffray-Analyst auf die Lauer und begutachtete die Niederlassungen von Apple und Microsoft für insgesamt zwei Stunden. Dem Wirtschaftsmagazin Fortune teilte er mit, dass im Apple-Store pro Stunde 17,2 Produkte von den Kunden gekauft wurden. Im Laden von Microsoft gegenüber waren es hingegen nur 3,5 Artikel, von denen ein beträchtlicher Teil Konsolenspiele für die Xbox waren. Pro Stunde beobachte er mit seinem Team zudem im Durchschnitt elf iPads, die über die Ladentische wanderten. Im Microsoft Store entschied sich jedoch nicht ein Kunde für eines der neuen Surface-Tablets.

Microsoft Surface: Geringe Nachfrage?

Zwar ist diese Beobachtung nicht auf die allgemeinen Verkaufszahlen beziehbar. Dennoch lassen diese Werte den Eindruck vermitteln, dass sich das neue Surface-Tablet von Microsoft recht schlecht verkauft. Ebenso ist abzuleiten, dass Apple-Produkte zu Sonderkationen wie zum verganenen Black Friday besonders begehrt sind. Auffällig ist zudem die Anzahl der Kunden, die die Apple Stores besuchten. Gegenüber den Beobachtungen aus dem Vorjahr konnte Muster gut 31 Prozent mehr Beuscher ausmachen, was allem Anschein nach mit dem iPad mini und den übrigen iOS-Geräten begründet werden kann.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy