Home » iPhone & iPod » iPhone 5: Nachfrage sorgt für höheren iOS-Marktanteil gegenüber Android

iPhone 5: Nachfrage sorgt für höheren iOS-Marktanteil gegenüber Android

Apples neuestes Smartphone ist das iPhone-Modell, das sich mit 5 Millionen Einheiten innerhalb des ersten Verkaufswochenendes am schnellsten verkaufen konnte. Gut zwei Monate nach dem offiziellen Marktstart des iPhone 5 listet Apple das Smartphone nur noch mit einer Woche Wartezeit im hauseigenen Online Store. Apple bewältigt somit die bestehende Nachfrage nach dem Smartphone immer besser und konnte in einer 12-Wochenübersicht die meisten Mobiltelefone verkaufen und somit Googles Android in den USA hinter sich lassen.

So berichtet die Nachrichtenagentur Reuters von einer Studie der Marktforscher von Kantar WorldPanel, die besagt, dass Apples iOS in den vergangenen 12 Wochen seinen Marktanteil auf 48,1 Prozent verdoppeln konnte. Somit konnten die Kalifornier fast die Werte aus dem Frühjahr 2012 erreichen, als der Marktstart des iPhone 4S in den Folgemonaten für einen Marktanteil in Höhe von 49,3 Prozent sorgte.

In den nächsten Wochen ist damit zu rechnen, dass Apple die Zahlen in den USA weiter maximieren können wird, denn die Nachfrage nach dem iPhone 5 ist noch immer gegeben und Apple bietet nach und nach immer konstanter über die Retail Stores und Reseller die Möglichkeit zur einfachen und vor allem schnellen Beschaffung.

Beständig hoher Android-Marktanteil in Deutschland

Smartphones, die mit Googles Android-Betriebssystem ausgestattet sind, verkauften sich im besagten Zeitraum von 12 Wochen trotzdem sehr gut, fielen allerdings aufgrund der Nachfrage nach dem iPhone 5 von 63,3 auf 46,7 Prozent ab. In einigen europäischen Ländern sieht die Lage jedoch ganz anders aus. In Spanien besitzt das Android OS unter den Mobiltelefonen stattliche 81,7 Prozent Marktanteil. In Deutschland wurden in den vergangenen 12 Wochen 73,9 Prozent der Smartphones mit Android verkauft. Hierzulande sorgte das iPhone 5 demnach nicht für einen solch beträchtlichen Zuwachs an verkauften Apple-Smartphones wie in den USA.

iPhone 5: Nachfrage sorgt für höheren iOS-Marktanteil gegenüber Android
4.21 (84.21%) 19 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


7 Kommentare

  1. Oh man! Schon wieder so eine sinnlose Statistik!

  2. Kein Wunder. In DE wird im Vodafone Shop mit dem iPhone 5 geworben und wenn man es möchte wird es schlecht gemacht. Ich vermute, dass die Verfügbarkeit dabei eine Rolle spielt. Wie kann ich dem Kunden etwas verkaufen dadurch nicht verfügbar habe. Daher die Konzentration auf das richten das unter der Ladentheke liegt.

  3. Vermutlich verdienen Telekom & Co. an Android-Geräten mehr als an iPhones, was m.E. das Verhaltn des ein oder andern Mitarbeiters erklärt…

  4. Ich stimme da zu 99% der Verkäufer bieten Android und zusätzlich das Root Jailbreak an damit die Kunden sich von nicht konformen und Kostenloser Software Bedienen können.

    Android hat bei einer Vertagsbindung eine Gewinn Marge von 200-300€ im Gegensatz zu Apple 50-100€ deshalb wird Android angeboten obwohl der Verkäufer selbst Apple nutzt ;-)

  5. *grins* und ich lach mich in Deutschland immer tot, wenn in Fernsehsendungen deutschen Ursprungs zwar eindeutig Apple Geräte genutzt werden, aber Birnen, Fußbälle oder sonst was aufgeklebt werden muss, während in den Skandinavischen Krimis und Filmen und US-Serien fast überall nur Apple-Produkte offen mit Logo benutzt werden.

  6. Auffallend ist beim KantarWorlPanel, das sich Apples Anteil in Deutschland sogar mit Einführung des ip5 um 5 % verringert hat . Selbstverständlich hat Apple wohl mehr IP5S AUCH IN Deutschland verkauft, allerdings ist der Markt entsprechend stärker gewachsen wie Apple.
    25 % Verkaufsanteil Smartphones Deutsschland erreicht auch nach Vorstellung des IP5 das S3 nach der gleichen Studie.