Home » iPhone & iPod » iPhone 7: Droht uns ein diamantweißes Gehäuse?

iPhone 7: Droht uns ein diamantweißes Gehäuse?

Es ist ja bei Weitem nicht so, als wenn es dem iPhone 7 an Farbkombinationen fehlen würde. Fünf Stück gibt es schon, darunter auch diamantschwarz, das aussieht, als wäre die Gehäuserückseite aus Glas. Aber das ist sie nicht. Genauso wie das „diamantweiße“ nicht aus Keramik ist.

Weiß glänzend

Die japanische Webseite Macotakra berichtet von einem Gerücht, das derzeit die Runde macht. Angeblich soll das iPhone 7 in einer weiteren Farbgebung auf den Markt kommen, nämlich in „diamantweiß“ („Jet White“). Ähnlich wie bei Diamantschwarz soll es sich auch hierbei um ein Aluminium-Gehäuse handeln, das auf Hochglanz poliert wurde, nur eben in Weiß. Das Gerücht stammt von Zulieferern. Die Webseite weist selbst darauf hin, dass sie nicht einschätzen können, wie seriös die Information ist.

Damit hätte Apple alle seine Farben wieder zusammen, denn sowohl Schwarz als auch Weiß gab es bereits, zuletzt beim iPhone 4/4s, wo das, was nach Glas aussah, aber auch wirklich Glas war. Das hatte seinerzeit einen entscheidenden Vorteil: Dadurch, dass die Rückseite – und die Front sowieso – durch Glas abgedeckt war, waren die Geräte nicht kratzempfindlicher. Beim iPhone 7 ist das nämlich anders.

Apple hat direkt nach der Keynote auf seiner eigenen Webseite den Hinweis veröffentlicht, dass man das diamantschwarze iPhone doch am besten in einer Hülle aufbewahren solle, da es schneller zerkratzt als die matten Farben, die ebenfalls im Angebot sind. Das könnte man als kontraproduktiv ansehen, denn was nützt es, wenn man das schönste iPhone hat, es aber nie jemand zu sehen bekommt, aus Angst, es könnte zerkratzen?

iPhone 7: Droht uns ein diamantweißes Gehäuse?
4.5 (90%) 2 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*