Home » Sonstiges » Patent für iPhone-Sprachnachrichten

Patent für iPhone-Sprachnachrichten

Apple hat mal wieder ein neues Patent beantragt! Diesmal geht es um eine neue Form von Kurznachrichten. Mit diesen wäre es dem Anwender möglich Kurnachrichten (ähnlich wie SMS) zu tippen und an andere Mobilfunkteilnehmer zu senden. Dies könnte jedoch auch in Sprachform erfolgen und sich somit als Audio-Nachricht an die Mailbox eines beliebigen Handys verschicken lassen.

Das besondere dabei ist vor allem die Nutzung des normalen Sprachkanal im Mobilfunknetz. Somit würden die heute existierenden SMS-Infrastrukturen vollkommen umgangen werden und man hätte so beispielsweise auch keine Limitierung auf 160 Zeichen als maximale Nachrichtenlänge mehr. Die Umwandlung von Text in Sprache würde, wie im Patentantrag beschrieben, das Absenderhandy übernehmen. Eine Vermittlerstelle wie beim SMS-Versand wäre dann nicht mehr nötig.

Vermutlich wird es beim Versenden dieser Sprachnichten so sein, dass der Nutzer zwischen verschiedenen Stimmen zur Wiedergabe wählen kann. Gerüchten zufolge könnte es auch darüber hinaus möglich sein dass die Sprachausgabe der Kurznachrichten der eigenen Stimmte angepasst wird. Das iPhone würde Diese mittels Aufnahme quasi „erlernen“. Alles in allem eine patentierte Technologie die der guten alten SMS zuleibe rücken könnte…

Jetzt erst wurde bekannt, dass dieses Patent bereits im November 2009 beantragt wurde.

Quelle: http://www.iphone-magazine.de/sprachnachrichten-fuers-iphone-patentiert-3871/

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy