Home » Gerüchteküche » Wird es zukünftig zwei Entwicklerkonferenzen pro Jahr geben?

Wird es zukünftig zwei Entwicklerkonferenzen pro Jahr geben?

Wie uns wohl allen bekannt ist, ging diese Woche die Worldwide Developers Conference (WWDC) über die Bühne. Der Fokus von Apple stand wie erwartet ganz im Zeichen des mittlerweile zu iOS umbenannten Betriebssystems von iPhone, iPod Touch, iPad und ebenso natürlich in der Produktvorstellung des neuesten iPhone 4 und seiner Möglichkeiten.

Nicht wenige Entwickler und User fragen sich seit geraumer Zeit, was wohl aus dem Betriebssystem für den Mac wird. Befürchtungen kommen auf, dass der Mac wohl früher oder später komplett von der Bildfläche verschwinden könnte und Apple nur noch eine iOS Produktlinie im Sortiment führt.

Apple CEO Steve Jobs räumte zwar erst vor Kurzem Zweifel diesbezüglich aus dem Weg, aber nachdem im laufenden Jahr bislang nur Ankündigungen im Bereich des iOS sowie auf Hardwareseite nur das iPad und das neuste Update des iPhone erfolgten, herrscht auf der Mac Seite der Usergemeinde doch eine große Befürchtung, dass das Mac OS in der Versenkung verschwindet.

Die Macseite Hardmac gießt nun weiter Öl ins Feuer und berichtet davon, dass es zukünftig zwei Entwicklerkonferenzen pro Jahr geben soll. Eine WWDC für den Bereich der iOS Welt und entsprechend eine weitere Konferenz, in der es nur um Themen zum Mac OS Betriebssystem gehen soll. Laut Aussage der französischen Seite stammen diese Informationen aus einer nicht näher genannten, aber angeblich sehr zuverlässigen Quelle.

Anderslautende Gerüchte zu diesem Thema erwähnen stattdessen, dass es vermutlich eher den Anschein haben wird, dass das Mac OS nur noch alle zwei Jahre auf einer Entwicklerkonferenz eine Hauptrolle spielen wird. Diese These hat Dan Benjamin in seinem Podcast mit Dan Moren hier ausführlich diskutiert.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy