Home » Apple » Neuer Skandal bei Apple?

Neuer Skandal bei Apple?

Wie die Welt Online und einige andere Quellen soeben berichtet, deutet derzeit alles darauf hin, dass es im Hause Apple einen Skandal gegeben hat. Angeblich seien unternehmensinterne Informationen an die Öffentlichkeit, besser gesagt, an die Manager von Hedgefonds weiter gegeben worden sein. Die US-Justiz bezeichnet das Ganze offen als „Verschwörung“!

Im Mittelpunkt der Ermittlungen steht der Berater James Fleishman. Er soll relevante Informationen und strategische Absichten des Unternehmen, vorzeitig und illegal an gewisse Stellen weiter gegeben haben, die daraus dann Nutzen gezogen hätte. Unter anderem soll auch ein Mitarbeiter eines Zulieferers von Apple (Flextronics) im Vorfeld Informationen zu Auftragsvergaben weiter gegeben haben. Auch vier weitere Mitarbeiter / Informanten von Zulieferern stehen im Kreuzfeuer der Ermittlungen.

Demnach soll die Beraterfirma von James Fleishman alles andere gemacht haben als „Marktforschung“ betrieben haben, so wie man eigentlich vorgab. Auf diese Art und Weise gelang es den Beratern an vertrauliche Informationen über zukünftige Projekte zu kommen und diese an Börsianer aus dem Hedgefond-Umfeld weiter zu geben.

Neben Apple sollen auch weitere Firmen von dem Skandal betroffen sein. Darunter: Dell, TSMC und AMD. Sollten sich diese Verdächtigungen erhärten, so wäre dies als ein handfester Skandal zu bewerten!

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy