Home » Sonstiges » Asus greift erneut iPad an

Asus greift erneut iPad an

Im Rahmen der aktuell laufenden CBIT 2011 hat der taiwanische Computerhersteller Asus gleich vier neue Tablet-PCs vorgestellt. Dies Preise für die Geräte sollen sich laut einem Bericht von focus.de auf eine Preisspanne von 400 bis 700 US-Dollar belaufen. Mit den vier verschiedenen Modellen wird Asus versuchen gleich in mehrere Segmente vorzudringen und dem iPad sowie eventuell auch anderen Apple-Endgeräten Konkurrenz machen.

Das scheinbar vielversprechenste Modell ist der so genannte „Eee-Pad Transformer“. Dabei handelt es sich um einen cleveren Kompromiss aus Tablet-Pc und Netbook.

Die Rückseite des Gerätes ist im „Tablet-Zustand“ eine Tastatur die ausgeklappt werden kann. Schiebt man die Tastatur heraus, so hat man im Prinzip ein Netbook. Der Eee-Pad Transformer soll knapp 700 Gramm wiegen, ist mir einem Android-Betriebssystem ausgestattet und verfügt über ein 10-Zoll Touchscreen.

Die anderen von Asus vorgestellten Geräte (Eee-Slate EP121, Eee-Pad Slider und Eee-Pad MeMO) sind allesamt klassische Tablet-PCs, wobei der Eee-Slate EP121 mit Windows 7 ausgestattet ist und sich von daher etwas von den Android-Geräten abhebt. Im Rahmen der CBIT gab es bis jetzt jedoch nur oberflächliche Präsentationen zu sehen. Ob Asus mit diesen Modellen dem iPad wirklich gefährlich werden kann, kann wohl zu diesem Zeitpunkt noch nicht abgeschätzt werden.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


Ein Kommentar

  1. schon die überschrift klingt lustig :-D