Home » Apple » Chinesische Fake Apple Stores: Behörden ermitteln (+ Video)

Chinesische Fake Apple Stores: Behörden ermitteln (+ Video)

Für große Aufregung sorgten in dieser Woche die Berichte über chinesische Fake Apple Stores.

Bis ins kleinste Detail kopieren die Betreiber in Kunming die Retail Stores des kalifornischen Computerbauers und bezeichnen ihre Geschäfte frecherweise auch selbst als Apple Store. Aufgedeckt wurde der Vorfall durch eine Bloggerin von BirdAbroad. Aufgrund der zahlreichen Berichte im Internet haben sich jetzt auch die Behörden eingeschaltet und erste Ermittlungen in den Läden gestartet.

Die Prüfung durch die Behörden betrifft alle drei Läden, welche von der amerikanischen Bloggerin aufgedeckt wurden. Die Prüfung umfasst sowohl die Business-Lizenzen sowie die autorisierte Genehmigung und Verwendung der Marke Apple. Die Ergebnisse der behördlichen Untersuchungen werden nach Prüfungsende der Öffentlichkeit bekannt gegeben, wie China.org.cn heute berichtet.

Inzwischen hat die Bloggerin noch ein Video aus dem Fake Apple Store nachgereicht, in dem die Geschäfte, trotz der zahlreichen Berichte, wie gewohnt weiter laufen.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


3 Kommentare

  1. Dass man darauf erst jetzt aufmerksam wurde, wundert mich sehr… Apple müsste das doch zügig in den Griff bekommen

  2. Das ist mal richtig krass :D Die Chinesen wieder XD In Sachen kopieren sind die einsame Spitze ^^
    Ich war zwar nie in einem richtigen Apple Store, da es hier keinen in der nähe gibt, aber ich würde jetzt behauptwen der sieht einem originalen 100% ähnlich ^^ Die Einrichtung, Kleider, Pässe ect. Alles Apple like. Verkaufen die denn originalle Apple Produkte oder sind das auch alles gefälschte Geräte?

  3. Wie heißt es so schön: „Wer keine eigenen Ideen hat, konkurriert mit Milliarden von Asiaten.“ Und wer kauft das Zeugs? Angebot und Nachfrage ist der Schlüssel… Es scheint ja einen riesen Markt (voller Dummköpfe) zu geben, die den Schrott kaufen. Und ich meine nicht nur gefälschte Apple-Produkte – das fängt im Urlaub schon mit den tollen Ray Ban-Sonnenbrillen für 5 Euro an… Schönen Tach noch!