Home » Hardware » Seagate kündigt Festplatte mit 8 TB an

Seagate kündigt Festplatte mit 8 TB an

Seagate hat die weltweit erste Festplatte mit 8 TB Speicherkapazität angekündigt. Laut Hersteller soll sie für Privatleute wie für Cloud-basierte Rechenzentren gleichermaßen geeignet sein. Preise wurden noch nicht genannt.

Überhaupt hält sich Seagate eher bedeckt, was Details zur Technik angeht. Immerhin ist bekannt, dass kein Helium zum Einsatz kommt, anders als bei Western Digital. In Anbetracht dessen, welches Aufsehen Seagate um Shingled Magnetic Recording (SMR) macht, darf man aber annehmen, dass jene Technologie zum Einsatz kommt. Bis zu 25% mehr Speicher sollen damit drin sein, da man die maximale Anzahl an Spuren pro Zoll auf jedem Platter erhöht. Die 8 TB werden in einem normalen 3,5-Zoll-Gehäuse verbaut und passen somit in handelsübliche Computer.

Außerdem erklärt Seagate, dass das Laufwerk mit weniger Komponenten gefertigt wird als ältere Modelle. Dadurch wird die Festplatte effizienter und verbraucht weniger Strom, was in Rechenzentren zum Tragen kommt. Außerdem bewirbt Seagate, dass bei 8 TB pro Laufwerk die Datendichte für Cloud-Anbieter enorm wächst, was sich ebenfalls auf die Effizienz (des Anbieters) positiv auswirkt.

Momentan verschickt Seagate nur einzelne Modelle an ausgewählte Partner, im 4. Quartal 2014 soll die Massenauslieferung beginnen. Preise sind noch nicht bekannt.

Seagate kündigt Festplatte mit 8 TB an
4.18 (83.64%) 11 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*