Home » iPhone & iPod » Verizon: LTE-Telefonie ab September

Verizon: LTE-Telefonie ab September

Verizon hat angekündigt, ab September Telefonie via LTE einzuführen. Ähnlich wie bei uns ist das derzeit nicht möglich, LTE wird ausschließlich als Datennetzwerk genutzt. Will man telefonieren, fällt das Handy auf UMTS oder EDGE zurück.

Im September will der US-Netzbetreiber Verizon „VoLTE“, also Telefonie über das LTE-Netzwerk, landesweit freischalten. Das könnte ein Signal für andere Netzbetreiber sein und damit auch hierzulande eine gewisse Relevanz erreichen.

Der größte Vorteil der LTE-Telefonie sei die enorm verbesserte Audio-Qualität. Außerdem soll es eine Videotelefonie geben, die ähnlich zu FaceTime von Apple ist. Bei Verizon werden die beiden neuen Modi wie gehabt abgerechnet: Telefonie-Minuten werden von den Freiminuten abgezogen und Videotelefonie zählen als mobile Daten. Davon abgesehen sollen keine Extra-Kosten entstehen.

Die meisten LTE-fähigen Handys müssen für die Verwendung von Telefonie und Videotelefonie aber aktualisiert werden, wenigstens um die Videotelefonie zu implementieren. Letztere soll ohne zusätzliche Dienste direkt aus der Telefon-App erreichbar sein.

Auch bei iPhones könnte ein Update die Telefonie über LTE ermöglichen. Gerüchten zufolge habe Apple das in iOS 8 vor. Die verwendete Hardware wäre jedenfalls dafür bereit.

Verizon: LTE-Telefonie ab September
3.88 (77.65%) 17 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*