Home » Apple Watch » Neues für die Apple Watch – neue Farben, Armbänder, watchOS 2

Neues für die Apple Watch – neue Farben, Armbänder, watchOS 2

Gleich zu Beginn der Apple-Keynote, die heute live aus San Francisco übertragen wurde, hat sich Apple um die Apple Watch gekümmert. Hierbei gibt es nur bedingt Neues zu berichten, denn watchOS 2 kennen wir im Grunde genommen schon. Neu sind aber ein paar Armbänder und neue Alu-Gold-Kombinationen.

Wer eine goldene Apple Watch haben möchte, aber nicht für 10.000 Euro, darf sich freuen, denn Apple wird auch eine aus Aluminium anbieten. Diese wird ähnlich aussehen wie das iPhone in seiner Gold-Option. Zur Wahl stehen Gelb- und Roségold. Die Preise dafür sind dieselben wie bei den anderen Apple Watch Sport – denn im Prinzip handelt es sich um eine Apple Watch Sport.

Des Weiteren wird es neue Armbänder geben, beispielsweise aus Leder oder auch Sportarmbänder in neuen Farben. Für die Apple Watch aus Edelstahl wird Apple, wie vermutet, ein (PRODUCT)RED Sportarmband in Rot anbieten. Die Preise sollen dabei konstant bleiben.

Außerdem hat Apple eine Kooperation angekündigt. Im Oktober in ausgewählten Läden soll es neue Lederarmbänder von Hermes geben. Diese sind zunächst relativ hell, sollen mit der Zeit aber „wunderschön altern“. Dazu passend wird es spezielle Zifferblätter geben, die den traditionellen Zifferblättern des Herstellers ähneln.

Ein Großteil der Präsentation halt watchOS 2. Es soll am 16. September zusammen mit iOS 9 erscheinen – kein Wunder, verlangt watchOS 2 nach iOS 9 auf dem iPhone. Was die neuen Funktionen angeht, bleibt alles im Wesentlichen beim Stand von der WWDC: Komplikationen von Drittanbietern, native Apps, die auch auf die Hardware der Apple Watch zugreifen können, Transit für Maps und Time Travel, wo man sehen kann, was in der Vergangenheit war oder in Zukunft geschehen wird (z.B. Kalendereinträge).

Native Apps sind dabei ein großes Thema, so soll der Facebook Messenger für die Apple Watch angepasst werden. Um in den Gesundheitsbereich vorzudringen, hat sich Apple Dr. Cameron Powell von Airstrip eingeladen. Dieser zeigte, welche Vorteile Ärzte durch die Uhr haben können – in einem vernetzten Krankenhaus ließe sich beispielsweise ein Patient aus der Ferne untersuchen und Notfälle ausrufen – alles mit Live-Daten auf der Uhr.

Apropos Apps, hier kündigte Apple an, dass es derzeit über 10.000 Apps im App Store gibt, die mit der Apple Watch zusammenarbeiten. Da man „keine Zeit“ für weitere Updates habe (da die Keynote so voll gepackt ist), blieben das weitestgehend die einzigen statistischen Zahlen für heute.

Neues für die Apple Watch – neue Farben, Armbänder, watchOS 2
5 (100%) 2 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*