Home » Mac » MacBook Pro 2016: Apple leakt Design in macOS Sierra

MacBook Pro 2016: Apple leakt Design in macOS Sierra

Es gibt Dinge, die sind so absurd, dass man sie gar nicht glauben mag. Apple, der frühere Meister der Geheimniskrämerei, hat höchst selbst Bilder veröffentlicht, die das MacBook Pro zeigen, das erst morgen auf der Keynote gezeigt wird. Sie sind in macOS Sierra 10.12.1 versteckt und nehmen der Keynote abermals die gesamte Magie.

Touch ID und Apple Pay

Mac Rumors wurden die Bilder zugetragen, die in der aktuellen Version von macOS Sierra 10.12.1 zu finden sind. Sie entstammen der Dokumentation, wie man Apple Pay im Internet nutzen kann. Wenn das Gerät – in dem Fall das MacBook Pro – die “Magic Toolbar” besitzt, findet die Bestätigung des Bezahlvorgangs mit dem Touch-ID-Sensor auf eben jeder OLED-Zeile statt. Andernfalls, wie auf der WWDC-Keynote angekündigt, mit dem iPhone.

OLED-Zeile am MacBook Pro 2016, Bild: Mac Rumors

OLED-Zeile am MacBook Pro 2016, Bild: Mac Rumors

Da die Bilder aber recht anschaulich sein sollen, verraten sie noch viel mehr über das kommende MacBook Pro. Zu sehen ist wahrscheinlich das Modell in 13 Zoll. Dieses käme mit neuen Lautsprechern, die wie beim 15er MacBook Pro neben der Tastatur platziert sind. Außerdem sieht es so aus, als hätte Apple die neue Tastatur vom 12-Zoll-MacBook genutzt.

Überhaupt hat das allgemeine Design deutliche Ähnlichkeiten mit dem MacBook 12 Zoll. Es ist also anzunehmen, dass das MacBook Pro auch flacher ist. Über die Anschlüsse oder gar Hardware ist jedoch nichts bekannt – zumindest dafür müssen wir auf die Keynote warten.

MacBook Pro 2016: Apple leakt Design in macOS Sierra
4.29 (85.71%) 7 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*