Home » Mac » Neue MacBook Pro angekündigt: Mit und ohne Touchscreen

Neue MacBook Pro angekündigt: Mit und ohne Touchscreen

Heute fand die Keynote statt, auf die Fans von Apple-Laptops schon so lange gewartet haben. Zumindest dann, wenn das MacBook Pro ins Beuteschema gepasst hat, wurde man nicht enttäuscht, denn derer hat Apple gleich drei Stück angekündigt. Aber günstig sind sie leider nicht.

Laptops der Superlativen

Auf der Keynote hatte Phil Schiller die Ehre, die neuen MacBook Pro vorzustellen. Er kam aus dem Schwärmen gar nicht mehr heraus, wie toll die neuen Geräte seien. Dünner und leichter denn je und was für tolle Features. Das MacBook Pro in 13 Zoll wird künftig 14,9mm dünn sein, 23% weniger Volumen einnehmen und 1,37 kg wiegen. Das 15er soll 15,5mm dünn sein, 20% weniger Volumen belegen und 1,8 kg wiegen.

Kommen wir nun zu den Neuerungen. Da wäre das Force Touch-Trackpad, das nun doppelt so groß ist wie bislang. Dazu kommt die Tastatur mit einer verbesserten Schmetterlingstechnologie, das ist wie beim MacBook 12 Zoll, nur besser, sagt Apple. Außerdem gibt es eine OLED-Touchscreen-Zeile. Sie heißt Touch Bar und besteht aus einem Retina-Display, das Multitouch beherrscht und Gesten unterstützt. Mit dabei ist ein Touch-ID-Sensor, der seine Daten auf dem Apple T1-Chip ablegt, der eine Secure Enclave beherbergt, womit auch Apple Pay nutzbar wird.

macbook-pro-2016

Der Bildschirm soll 67% heller sein, 67% mehr Kontrast bieten und 25% mehr Farben anzeigen. Er beherrscht den P3-Farbraum. Beim MacBook Pro 15 Zoll kommt ein Intel Core i7 der 6. Generation (Skylake) zum Einsatz. Die Radeon Pro mit der Polaris-Architektur kümmert sich um die Grafik. Die SSD kann bis zu 2 TB groß und bis zu 3,1 GB/s schnell sein.

Beim 13-Zoll-MacBook Pro kommt ein Core i5 oder i7 mit Dual-Core zum Einsatz. Die Grafik ist eine verbesserte Intel Iris. Außerdem erwähnenswert sind die Schnittstellen. Davon gibt es vier bzw. zwei. Es handelt sich um Thunderbolt 3 mit 40 GBit/s, die auch USB 3.1 Generation 2 unterstützen mit 10 GBit/s. Außerdem kann DisplayPort 1.2 verwendet werden.

Der Akku soll bis zu 10 Stunden halten. Apple bietet daneben noch ein MacBook Pro 13 Zoll an, das ohne Touch Bar kommt. Die Preise beginnen bei 1699 Euro bzw. 1999 Euro (13 Zoll ohne/mit Touch Bar) bzw. 2699 Euro (15 Zoll). Das Modell ohne Touch Bar kann ab sofort bestellt werden, die MacBook Pro mit Touch Bar sind in 3 bis 4 Wochen versandfertig.

Neue MacBook Pro angekündigt: Mit und ohne Touchscreen
4.17 (83.48%) 23 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*