Home » App Store & Applikationen » Fortnite wird vorerst nicht im Apple App Store wiederaufgenommen

Fortnite wird vorerst nicht im Apple App Store wiederaufgenommen

Das beliebte Onlinespiel Fortnite soll vorerst nicht mehr im Apple App Store aufgenommen werden, sondern erst wenn der Rechtsstreit mit Epic Games ein finales Ende gefunden hat.

Die Bitte des Epic-Chefs Tim Sweeney um eine Wiederaufnahme des erfolgreichen Spiels wurde seitens Apple abgelehnt, wie es in seinem veröffentlichten Brief heißt.

Fortnite bleibt im Apple App Store außen vor

Der Rechtsstreit zwischen Apple und Epic Games wegen Fortnite dauert schon länger als ein Jahr. Die schriftliche Bitte von Epic Games CEO Tim Sweeney das beliebte Fortnite wieder in den Apple App Store aufzunehmen, wurde durch Apple abgelehnt und erwähnte darin auch das “unaufrichtige” Verhalten des Spielherstellers.

Das erste Urteil wurde vor elf Tagen getroffen mit dem Ergebnis, dass Apple Recht gegeben wurde und es rechtens war eine Verbannung von Fortnite im App Store vorzunehmen. Eine kalifornische Richterin stufte Apple nicht als Monopolisten ein, doch das Unternehmen müsse seine Regeln im App-Store anpassen.

Apple-Provision nachzahlen

In dem Rechtsstreit geht es um einen eigenen App-Store, in dem Epic Games virtuellen Content an Fortnite-Gamer verkaufen wollte. Jedoch sind eigene App-Stores bzw. Kaufsysteme in Spielen und Apps nach den Regeln des Apple App-Store nicht erlaubt. Vor diesem Hintergrund pflegte das Unternehmen ohne Wissen Apples einen Code in Fortnite ein, womit User Fortnite-Inhalte direkt bei Epic erwerben konnten. Auf diesem Wege sparte sich der Spielhersteller die Provision an Apple.

Nach Aktivierung der Funktion erfolgte der Rauswurf von Fortnite und sorgte für eine Klage gegen Apple. Jedoch muss dem Gerichtsurteil zufolge Epic jetzt Provisionen in einstelliger Millionenhöhe an den wertvollsten Konzern der Welt nachzahlen.

Von der Richterin wurde sowohl die Provisionshöhe beim Verkauf von Digitalgütern als auch der Apple App Store nicht als Thema behandelt. In ihrem Urteil entschied Sie jedoch, dass Apple den App-Entwicklern es nicht untersagen dürfe, Möglichkeiten für einen billigeren Erwerb von virtuellen Gütern außerhalb des App Stores aufzuzeigen. Auf Twitter verlautbarte Tim Sweeney nun mit einem wenig erfreuten Tweet und nahm dabei Bezug auf Apples Ablehnung bezüglich seiner Bitte Fortnite wiederaufzunehmen.

Der komplexe Streit der zwei Konzerne könnte Jahre dauern bis es zu einem endgültigen Urteil kommt und beide Parteien eine Lösung gefunden haben. Gegen das aktuelle Urteil legte Epic mittlerweile Berufung ein.

3.7/5 - (12 votes)
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy