Home » iPhone & iPod » Core Location und die mobile Werbung

Core Location und die mobile Werbung

Mittels eines öffentlichen Blogartikels macht Apple darauf aufmerksam zukünftig ortsbezogene Werbung einschränken zu wollen. Damit soll verhindert werden dass der User zu sehr mit einer großen Werbeflut belästigt wird.

An sich war Apples Modul „Core Location“ einzig zu dem Zweck gedacht dem Nutzer Mehrwert zu bieten, denn es ist dafür verantwortlich den aktuellen Aufenthaltsort des iPhone-Users zu bestimmen und ihm dadurch interaktive und ortsabhängige Informationen zu liefern. So lässt sich zum Beispiel problemlos herausfinden wo sich die nächste Bushaltestelle befindet und welche Linien dort wann abfahren. Oder man findet einfach ein gutes Restaurant in der Nähe.

Doch die ortsabhängigen Informationen können noch für einen anderen Zweck genutzt werden, nämlich für sehr zielgerichtete Werbung. So kann eine App zum Beispiel ganz gezielt Werbung für Geschäfte und vieles mehr was sich in der ummittelbaren Umgebung befindet einblenden. Eine inzwischen sehr beliebte Werbeart.

So beliebt dass Apple das Treiben nun zumindest einschränken will. Auf dem Apple-Blog heißt es nun dass Apps mit ortsabhängiger Werbung nur noch dann frei geschaltet werden, wenn dies auch tatsächlich einen Mehrwert für den Nutzer bietet. Wie genau sich dieser „Mehrwert“ definiert, lässt man jedoch ganz im üblichen Apple-Stil offen.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy