Home » Gerüchteküche » Microsoft Office für das iPad

Microsoft Office für das iPad

Die Bemerkung fiel nur im Nebensatz aber dennoch ist sie eine kleine Sensation. Im Rahmen der Vorstellung des neuen Office für Mac 2011 bekundete Produktchef Mike Tedesco Interesse daran sein neustes Werk auch auf dem iPad zu veröffentlichen. Diese Äußerung soll gegenüber dem Magazin T3 während einer Präsentation des Mac-Office 2011 gefallen sein.

Seitens Apple gibt es hierzu allerdings noch keine Aussage. Hier hätte man ohnehin das letzte Wort darüber ob es Microsoft Office in den Store schaffen würde oder nicht. Eine alternativ dazu denkbare Lösung wäre der Ansatz Microsofts Office über Remote-Lösungen wie Citrix nutzbar zu machen.

Als generelles Problem könnte dabei auch die Tatsache gewertet werden dass Apple eigene konkurrierende Produkte mit der iWork Suite anbietet. iWork ist modular aufgebaut und besteht aus einigen Apps die je zum Preis von je 9,99 US-Dollar erworben werden können. Dazu zählen: Pages als Textverarbeitungsprogramm, Numbers als Tabellenkalkulation sowie Keynote als Präsentationsprogramm. Der Vorteil bei Apples Version von Office: Man kann sich hier alles nach Belieben zusammen stellen und kauft nur dass was man auch wirklich braucht. Auch der Preis von 9,99 US-Dollar pro Modul scheint niedrig angesetzt für eine Office-taugliche App.

Was für ein Konzept (Paket, Modular, Remote, …) Microsoft auf dem iPad bevorzugen würde ist unbekannt.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy