Home » iOS » iOS 8: HomeKit soll sich weiter verzögern

iOS 8: HomeKit soll sich weiter verzögern

Letztes Jahr hat Apple mit HomeKit neue Entwickler-Tools angekündigt, die der Hausautomatisierung dienen sollen, sodass beispielsweise Lampen, Garagen, Türen und Heizungen per Smartphone ferngesteuert werden sollen. Zwar gab es noch keine offizielle Ankündigung, wann HomeKit nutzbar sein soll, aber interne Probleme sollen für weiteren Verzug sorgen.

„Hey Siri, schalte die Heizung im Bad aus“ – das sollte eigentlich dank HomeKit mit iOS 8 funktionieren, aber bislang ist eine solche Funktion noch nicht verfügbar. Apple hatte sich auch noch nicht weiter dazu geäußert, wann HomeKit offiziell nutzbar sein soll. Laut einem Bericht von Fortune soll Apple den Mai oder Juni als möglichen Termin im Auge gehabt haben. Daraus soll aber abermals nichts werden. Dazu passen würden aber einige Ankündigungen, die etwa auf der CES in Las Vegas getätigt wurden.

Laut Quellen, die mit der Situation vertraut sein sollen, soll sich Apple nun bis Ende August oder sogar September Zeit lassen wollen (oder müssen), bis HomeKit tatsächlich nutzbar ist. Außerdem soll in absehbarer Zeit eine kleinere Ankündigung bezüglich dem Stand von HomeKit stattfinden. Für die Verzögerung soll die Tatsache verantwortlich sein, dass der Themenkomplex Hausautomatisierung nicht ganz so einfach ist, wie Apple sich das ursprünglich vorstellte.

Angeblich soll der Code, den Entwickler zu schreiben haben, zu komplex sein und Apple sei damit beschäftigt, die Schnittstelle einfacher nutzbar zu machen. Dies habe gegenwärtig außerdem zur Folge, dass HomeKit zu viel Speicher benötige und damit für kleinere Geräte wie das iPhone nicht sinnvoll einsetzbar sei.

iOS 8: HomeKit soll sich weiter verzögern
4.67 (93.33%) 3 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*