Home » Apple » Nokia verklagt Apple auch in Großbritannien

Nokia verklagt Apple auch in Großbritannien

Schon seit längerem liegen sich Apple und Nokia aufgrund angeblicher Patentrechtsverletzungen in den Haaren. Doch nun klagt man auch außerhalb der USA gegen einander. Der Mobilfunkriese hat das Technologieunternehmen aus Cupertino jetzt auch vor einem Gericht in Großbritannien heraus gefordert.

Die Berichte über eine erneute Patentklage stammen von der Nachrichtenagentur Bloomberg. In Großbritannien soll es nun erneut um insgesamt neun Patente gehen, die Apple nutzt, obwohl Nokia sich als der eigentliche Eigentümer dieser Rechte sieht. Bereits sehr mehr als einem Jahr verklagen sich beide Unternehmen immer wieder gegenseitig aufgrund von angeblichen Patentverstoßen.

Ursprünglich ging es Nokia darum, dass man es anderen Unternehmen (zumindest nicht ohne Lizenzgebühren) nicht gestatten möchte die eigenen Patente zu nutzen, in die hunderte von Millionen an Forschungsgelder investiert wurden und die bis auf die frühen 90er Jahre zurückreichen. Man hat hier also viel Geld und Zeit investiert und möchte nun nicht das die Konkurrenz profitiert.

Apple hingegen sieht das Ganze etwas anders. Viele der umstrittenen Patente sieht man sogar in eigenen Händen und spricht sich selbst die entsprechende Entwicklungsarbeit zu. Darüber hinaus geht es bei einem großen Teil der Klagen um Patente, die nicht nur von Apple, sondern auch zahlreichen anderen Herstellern von Smartphones und anderen mobilen Geräten genutzt werden.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy