Home » iPad » Mit dem iPad ins Bett

Mit dem iPad ins Bett

Das Marktforschungsunternehmen NPD Group hat vor Kurzem eine Umfrage zum Nutzungsverhalten von iPad-User gestartet und kam dabei zu einem erstaunlichen Ergebnis.

So scheint sich das Apple Tablet zu einem richtigen Bettgenossen zu entwickeln, was aufgrund des relativ niedrigen Gewichts und der guten Tragbarkeit des Gerätes auch keine allzu große Überraschung darstellen dürfte. Nicht weniger als 20 Prozent der Käufer eines iPad nehmen das Apple Gerät mit ins Bett. Diese Zahl entspricht fast derer, die das Apple iPad stationär auf einer festen Oberfläche nutzen.

Am häufigsten wird das iPad zum Surfen im Web genutzt, um E-Mails zu schreiben und um Spiele darauf zu spielen. Die sogenannten Earlyadaptor, welche das iPad in den ersten zwei Monaten nach Markteinführung kauften, nutzen das Tablet im Schnitt weit über 18 Stunden in der Woche und 80 Prozent dieser Käufer gaben an „sehr zufrieden“ zu sein.

Während sich also das iPad mit bislang 3,3 Millionen verkauften Einheiten und sich der langsam in Bewegung kommende Tablet-Markt insgesamt einer großen Nachfrage erfreut, wurden laut einer Studie der Marktforscher von Displaysearch im zweiten Quartal 14 Prozent weniger Netbooks verkauft.

Analysten befürchten sogar eine „Kannibalisierung“ der Netbooks durch die Tablets. Betrachtet man hier allerdings die Gründe der einzelnen Käufer für das iPad aus einem näheren Blickwinkel, so scheint dies zumindest nicht unmittelbar bevorzustehen. So entschieden sich nur 13 Prozent der Käufer für ein iPad anstelle eines Netbooks oder PC's. Nur 24 Prozent griffen statt zu einem E-Reader zu einem Apple Tablet.

Den Zahlen zufolge scheinen die Käufer das iPad also zusätzlich und nicht anstelle von anderen Geräten zu erwerben!

via

Mit dem iPad ins Bett
4.14 (82.86%) 7 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.