Home » Apple » Apple Music plant keinen kostenlosen Tarif

Apple Music plant keinen kostenlosen Tarif

Die Apple Musikverlagsleiterinn Elena Segal bestätigte inzwischen Gerüchte nach denen es niemals einen kostenlosen Apple Music Tarif geben wird.

Die Erklärung hatte Sie in einer Anhörung gegenüber der britischen Regierung zur Wirtschaftlichkeit des Musikstreaming-Dienstes abgegeben, in der beantwortet werden sollte, ob Künstler ausreichend Vergütung erhalten.

Apple Music und Gratistarif

Laut der Website Musically.com sei es Elena Segal zufolge wirtschaftlich nicht sinnvoll einen kostenlosen Tarif bei Apple Music anzubieten. Apple habe sich grundsätzlich gegen werbefinanzierte Dienste ausgesprochen.

Wie Sie erläuterte, glaube bei Apple man nicht, dass ein solcher über Werbung finanzierter Dienst ausreichend Umsatz generieren könnte, um ein gesundes Gesamtökosystem zu unterstützen. Es würde außerdem gegen die Grundwerte des Konzerns bezüglich der Privatsphäre verstoßen.

Neues Modell?

Zum Thema Vergütung für Künstler nahm Segal auch Stellung. Bei einem benutzerorientierten Modell wird für jeden Hörer der Lizenzgebührenanteil seines Abonnements einzig unter Rechteinhabern der Künstler aufgeteilt, die er selbst hört.

Ob dieses Modell tatsächlich fairer ist bleibt trotz Studien unklar. Gegenüber diesem Ansatz sei Apple zwar offen, doch eine Einigung wegen der Lizenzgeber schwierig. Sie beantwortete auch die Frage bezüglich Macht der Musikkonzerne und bestritt diese Vermutung.

 

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy