Home » Apple » Facebook und Ping: Einigung möglich!

Facebook und Ping: Einigung möglich!

Vor knapp vier Wochen hat Apple sein neues soziales Netzwerk Ping an den Start gebracht.
Das neue Apple Netzwerk hat der Computerhersteller fest mit iTunes verknüpft und schon nach kurzer Zeit konnte Apple eine Million User vermelden, welche sich bei dem Social Network angemeldet haben.

Mit dem Social Dienst Ping ist es möglich, Freunde auf bestimmte Songs oder Interpreten aufmerksam zu machen. Nur ein Schelm, wer dabei denkt, dass Apple das Netzwerk nur ins Leben gerufen hat um mehr Songs über iTunes zu verkaufen.

Von Anbeginn schienen auch Verhandlungen mit “dem” großen Social Dienst des Internets, Facebook, zu laufen. Laut unterschiedlichen Berichten zufolge, sind die Verhandlungen der beiden großen Firmen, Apple und Facebook, welche sich angeblich über 18 Monate hinzogen, an der Starrköpfigkeit von Facebook gescheitert. Angeblich hat sich das soziale Netzwerk des Öfteren quer gestellt, sodass in letzter Minute keine Einigung mehr zustande kam.

Nun scheint sich aber ein Wandel bei Facebook vollzogen zu haben, wie die Internetseite Business Insider zu berichten weiß. So verkündete der Facebook CTO Bret Taylor bei einem Abendessen mit Medienvertretern aus New York, dass er sehr zuversichtlich sei, dass die beiden Unternehmen einen Weg für eine Zusammenarbeit finden werden.

via

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


2 Kommentare

  1. „Laut unterschiedlichen Berichten zufolge, sind die Verhandlungen der beiden großen Firmen, Apple und Facebook, welche sich angeblich über 18 Monate hinzogen, an der Starrköpfigkeit von Facebook gescheitert. Angeblich hat sich das soziale Netzwerk des Öfteren quer gestellt, sodass in letzter Minute keine Einigung mehr zustande kam.“

    Quelle?
    Alle Apple Fans würden sich wohl freuen wenn es so wäre.
    Aber laut Aussage von Facebook und einigen anderen Quellen war es genau andersrum.

    Apple – respektive Jobs – hat sich quergestellt, wollte anscheind nicht die Benutzerdaten im Rahmen dieses Geschäftstes austauschen. Steve wollte die Daten von Facebook, war aber nicht bereit seine Ping Daten dafür an Facebook zu liefern. Steve wollte Nehmen aber nicht Geben.

    Das Facebook da nicht mitmacht ist doch wohl klar.
    Wer hat sich hier quergestellt und dachte man könnte dem anderen seinen Willen aufzwingen?
    Apple.

  2. bin weder bei Ping und schon gar nicht bei Facebook angemeldet, daher ist’s mir egal!!!

    dieser ganze socialnetwork-scheiss geht mir am Ar..h vorbei!