Home » Mac » MacBook Air 2010: “The Future of the MacBook”

MacBook Air 2010: “The Future of the MacBook”

Soeben ist das Special-Event “Back to the Mac” in Cupertino zu Ende gegangen und Apple CEO Steve Jobs hat uns die, weitestgehend bereits vorab in der Gerüchteküche spekulierten Neuerungen, ausführlich vorgestellt.

Nach einer umfangreichen Widmung und Präsentation der Neuerungen zur iLife 11-Suite und einem kurzen Sneak Peek zur nächsten Version des Betriebssystems Mac OS X Lion, in dem Apple zukünftig Elemente des iOS einbindet, kam das erwartete “One more Thing”.

Der amerikanische Computerhersteller hat sein neues MacBook Air (MBA) vorgestellt. Die Spekulationen der letzten Tage bestätigten sich. Ab sofort bietet das Unternehmen zwei MacBook Air-Modelle an. Neben dem überarbeiteten 13,3” Modell gibt es auch ein kleineres, handlicheres Modell mit 11,6”. Beide Modelle erscheinen ab sofort im Unibody-Design. Statt auf Festplatten und optischer Laufwerke setzt Apple bei dem neuen Notebook vor allen Dingen auf eines: Flash-Chips.

Dank dieser neuen Technik konnten nicht nur 90 Prozent Platz eingespart werden, sondern Apple hat auch ein Notebook geschaffen, das lediglich 1,06 Kg wiegt. Der Computerhersteller hat, wie CEO Jobs auf der Keynote erwähnte, viele Details vom iPad in das MacBook übernommen. Es basiert zu 100 Prozent auf Flash-Speicher für ein schnelleres Reaktionsvermögen und noch mehr Zuverlässigkeit. Dadurch ist es jetzt leicht, flach und robust.

Die Preise für das kleine Modell beginnen bei der strategisch wichtigen Marke von 999 Euro für das 11,6” MBA mit 64 GB Flash-Speicher, 2 GB Arbeitsspeicher und 1,4 GHz Intel Core 2 Duo Prozessor. Das größere der beiden 11,6” Modelle mit 128 GB Flash-Speicher liegt bei 1149 Euro. Beide Modelle haben einen NVIDIA GeForce 320M Grafikchip an Bord und sind innerhalb von 1-2 Geschäftstagen versandfertig.

Die 13-Zoll-Modelle beginnen preislich bei 1299 Euro für das 128-GB-Modell mit einem 1,86-GHz Intel Core 2 Duo Prozessor, sowie 1599 Euro für das 256-GB-Modell. Beide besitzen jeweils 2 GB Arbeitsspeicher, haben ebenso den gleichen NVIDIA GeForce 320M Grafikprozessor und sind ebenfalls innerhalb von 1-2 Geschäftstagen versandfertig.

Mit bis zu 30 Tagen im Stand-by, sowie einer Batterielaufzeit bis zu 5 Stunden beim 11-Zoll-Modell und einer Laufzeit von bis zu 7 Stunden beim größeren Modell stellt Apple dank dem verbauten Flash-Speicher zumindest im Stand-by wohl neue Rekorde auf.

Nicht umsonst nennt es Apple Chef-Designer Jonathan Ive im neuen MBA-Werbefilm “The Future of MacBook”.

(Quelle: Apple.com)

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


Ein Kommentar

  1. Hi, super Zusammenfassung! Ich bin immer wieder fasziniert von diesem Steve Jobs. Die Preise von den neuen Modellen sind allerdings auch wieder knackig ;)