Home » Tipps & Tricks » iOS Sicherheitslücke ermöglicht Zugriff auf Telefonbuch trotz Codesperre!

iOS Sicherheitslücke ermöglicht Zugriff auf Telefonbuch trotz Codesperre!

Wer denkt, mit der aktuellen iOS Version auf dem entsprechenden iPhone mittels Codesperre seine Daten sicher aufzubewahren, hat sich wohl nach neusten Erkenntnissen geirrt. Egal, wie kompliziert und ausgefallen das Password ist, der Zugriff auf die Telefon-Daten kann durch einen „Trick“ ganz einfach umgangen werden. Auch das Abschicken von E-Mails und SMS ist ohne weiteres möglich. Schuld daran ist eine kleine aber sehr störende Sicherheitslücke im iOS ab Version 4.0. Leider gab es in der Vergangenheit schon derartige Probleme.

Mittels der Notruf-Option gelingt der Zugriff ohne große Probleme. Betätigt man nach einer fehlerhaften Rufnummereingabe erneut die Anruf Taste und danach den Standby-Knopf wird der Zugang zum Adressbuch des iDevices ermöglicht, ohne den normalerweise erforderlichen Code eingeben zu müssen. Alle Kontakte mit dazu gespeicherten Details können nun begutachtet und bei Bedarf auch verändert oder gelöscht werden. Es besteht auch weiterhin die Möglichkeit SMS und E-Mails zu versenden. Die iOS 4.2 Version soll allerdings dieser Problematik Abhilfe verschaffen. Bei der aktuellen Entwicklerversion wurde die Lücke ebenfalls schon entfernt.Wir raten euch daher stet ein Auge auf euer iPhone zu werfen. Falls Apple kein kleines Update bezüglich der Sicherheitslückebringt, muss man wohl bis zur Veröffentlichung des neuen iOS 4.2 warten um wieder ruhig schlafen zu können…

Video zur Sicherheitslücke:

iOS Sicherheitslücke ermöglicht Zugriff auf Telefonbuch trotz Codesperre!
3.84 (76.8%) 25 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Ein Kommentar

  1. Wie im Bundesheer, persönliche Grubdausstattung gehört am Mann (pk. Frau)!