Home » App Store & Applikationen » Tolle Web App für das iPad: Chalk

Tolle Web App für das iPad: Chalk

Noch vor einigen Jahren undenkbar, gibt es mittlerweile viele Firmen, deren Software nur noch online genutzt wird und auf jegliche Installationsroutinen verzichtet. Die Vorteile liegen auf der Hand, immer die aktuellen Versionen, von jedem Rechner nutzbar und darüber hinaus auch von Geräten wie iPad und iPhone aufrufbar.

Ein Vorreiter auf diesem Gebiet und schon mehrere Jahre mit ihren Projekt- und Team-Management erfolgreich ist das Unternehmen 37signals aus Chicago. Auch die hochmoderne Programmiersprache Ruby on Rails, mit der beispielsweise Twitter entwickelt wurde, kommt aus dem Hause des noch recht jungen Teams.

Um ihre neue Ideen und Vorhaben auch richtig darzustellen hat es sich bei 37Signals bewährt Zeichnungen auf großen Kreidetafeln anzufertigen, die es manche noch aus der Schulzeit kennen. Scheinbar wurden hiermit gute Erfahrungen gemacht und so bringt 37Signals jetzt auch eine Kreidetafel auf das iPad.

Man ist dabei nicht den üblichen Weg gegangen, nämlich die App über den App Store an Kunden zu verteilen, sondern hat diese als Web App konstruiert. Mancher User wird die Web App noch aus den Anfangstagen des iPhone kennen, als es noch keinen App Store gab und die Entwickler sich auf Safari stützen mussten.

Um die App zu nutzen, muss einfach im Browser chalk.37signals.com aufgerufen werden, mit Hilfe des Plus-Zeichens neben der Adressleiste kann die App so schnell und einfach dem Home Screen hinzugefügt werden.

Die so produzierten Brainstorm-Bilder lassen sich schnell und einfach in die interne Fotogalerie übertragen und mit Kollegen und Freunden schnell und einfach teilen.

Tolle Web App für das iPad: Chalk
3.67 (73.33%) 3 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


2 Kommentare

  1. Wird die Seite mit dem iPhone aufgerufen erscheint ein Hinweis, dass diese nur mit dem iPad zu öffnen ist.

  2. iPhone KFZ Halterungen

    Das habe ich auch schon Probiert. Mit dem iPad funktioniert es, aber bis die Seite lädt, dauert das ewig.