Home » iPad » Bezahlte Inhalte – Google macht Apple Konkurrenz

Bezahlte Inhalte – Google macht Apple Konkurrenz

Nachdem viele Verlage den restriktiven Regeln von Apple skeptisch gegenüber stehen, wurde aus der Richtung von Google bekannt (so berichtet spiegel.de) dass man ebenfalls an einem Bezahlsystem für Webinhalte arbeitet. Hier würde man jedoch weitaus weniger Provision verlangen als Apple und darüber hinaus nicht so enge Regeln aufsetzen. Eine Verlage könnten dies sicherlich als eine Alternative oder Zuflucht sehen, wenn Apple konsequent auf seinem bisherigen Kurs verharren sollte.

Kritisch sehen die Verlage vor allem die Kombination aus drei verschiedenen Vorschriften seitens Apple: Verlage müssen Zukünftig Abos und Inhalte die über Apple-Systeme vermarktet werden zu genau dem selben Preis anbieten wie über ihren eigenen Vertriebskanal, nur müssen hier 30 Prozent Abgaben an Apple geleistet werden. Darüber hinaus darf man auf Apple-Plattformen nicht über die Möglichkeit informieren, auch über einen anderen Vertriebsweg in den Besitz der entsprechenden digitalen Inhalte zu gelangen.

Dies schränkt die Verlage sowohl in deren Gestaltungsfreiheit als auch in der Gewinnmarge ein und trifft weltweit auf wenig gefallen. Da nun jedoch Google sein „Google One Pass“ Programm als möglicherweise brauchbare Alternative präsentiert, könnte Apples Standpunkt früher oder später zu wackeln beginnen. Wir werden sehen…

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy