Home » OS X » Was sich noch im Löwen versteckt: Eine Auswahl der 250 neuen Funktionen

Was sich noch im Löwen versteckt: Eine Auswahl der 250 neuen Funktionen

Gestern gab uns Phil Schiller auf der WWDC einen tieferen Einblick in das im Juli erscheinende Lion. Hierbei konzentrierte er sich auf 10 neue Funktionen, die eigentlich, bis auf AirDrop, schon bekannt gewesen sein müssten.
Doch was ist mit dem Rest? Wir haben einen Blick auf die restlichen 250 Funktionen geworfen und dabei die Interessantesten rausgesucht.

 




Das Adressbuch hat neben einem neuen Look auch ein paar neue Features bekommen. So ist es jetzt möglich, direkt aus dem Adressbuch heraus einen FaceTime-Anruf zu tätigen. Dazu klickt man einfach auf die E-Mail-Adresse des Kontakts und wählt FaceTime aus.
Des Weiteren werden soziale Netzwerke in das Adressbuch integriert und bieten so die Möglichkeit, durch einfaches Klicken und Halten des jeweiligen Kontakts, das Facebookprofil aufzurufen.

Der Finder bekommt auch einige neue Funktionen. So wird es beispielsweise möglich sein, Ordner mit gleichen Namen zusammenzuführen.
Das neue Feature „Group as Folder“ lässt mehrere Dateien mithilfe des Kontextmenüs gleich in einen Ordner wandern. Das erspart den Umstand, zuerst einen neuen Ordner erstellen zu müssen.

Quicktime erhält auch ein kleines Update. Endlich wird es möglich sein, nur die Audiospur eines Clips zu exportieren. So entsteht beispielsweise aus einem tollen Musikvideo, schnell und einfach eine MP3.
Auch das Arbeiten mit mehreren Videoclips wurde mit Quicktime vereinfacht. Möchte man beispielsweise mehrere Clips zu einem neuen Video zusammenführen, wird das in Zukunft kein Problem mehr sein.
Danach bieten Quicktimes neue Exportmöglichkeiten die Option, das Video auf Vimeo, Flickr, Facebook, iMovie oder Mail freizugeben.

Spotlight wird in Lion „Drag and Drop“ unterstützen. Einfach eine Datei aus der Suche auf den Desktop ziehen und Spotlight erstellt automatisch eine Kopie.

Ein neues Security Feature ist, dass Apps nun in einer Sandbox laufen können. Das heisst, dass ihnen vom System nur ein beschränkter Zugriff auf Operationen gestattet wird. So kann beispielsweise ein Programm darauf beschränkt werden, nur auf bestimmte Dokumente Zugriff zu haben.

Selbstverständlich waren das nicht alle neuen Funktionen, aber ein paar wichtige der Unbekannten 250. Sicherlich werden wir in den nächsten Tagen noch ein paar mehr kennenlernen. Wer sich selber noch genau infomieren möchte, findet auf Apples Webseite eine Übsersicht über alle neuen Funktionen.

 

 

Was sich noch im Löwen versteckt: Eine Auswahl der 250 neuen Funktionen
3.95 (79.05%) 21 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*